Produktion

Audi fertigt nun auch in Algerien

| Redakteur: Christian Otto

Audi fertigt jetzt auch in Algerien.
Audi fertigt jetzt auch in Algerien. (Bild: Audi AG)

Audi hat mit einem Importeur eine Fertigung in Algerien gestartet. Dabei werden die A3-Varianten sowie der Q2 in einem Werk gebaut, in dem seit 2017 auch andere Modelle des Volkswagen-Konzerns vom Band laufen.

Audi und der langjährige Audi-Importeur SOVAC S.P.A. haben die lokale Fertigung von drei Modellen in Algerien eröffnet. Ab sofort fahren der Audi A3 Sportback, die A3 Limousine sowie der Audi Q2 in Relizane, der Hauptstadt der gleichnamigen Provinz, vom Band. Die Fertigung ist laut der Partner zunächst auf eine jährliche Kapazität von rund 3.000 Autos der Marke Audi ausgerichtet. Im Werk von SOVAC Production S.P.A. Algerie entstehen seit 2017 verschiedene Modelle des Volkswagen-Konzerns.

Wachstumsmarkt Nordafrika

Peter Will, Leiter Planung und Steuerung CKD/MKD/SKD-Projekte bei Audi, begrüßte den Produktionsstart: „Der Einstieg in die Mehrmarkenfabrik des Konzerns ist ein logischer Schritt in den Wachstumsmarkt Algerien. Wir nutzen Synergien mit den anderen Konzernmarken in Fertigung und Logistik. Damit legen wir die Basis für weiteres Wachstum in Nordafrika.“

SOVAC Production S.P.A Algerie errichtete 2017 auf 150 Hektar eine Fertigungsstätte in der Region Relizane, 220 Kilometer westlich von Algier. Sukzessive stieg die tägliche Fertigungskapazität auf rund 200 Autos. Dort entstehen bereits die Modelle Volkswagen Golf, Polo, Tiguan, Passat und Caddy, Škoda Octavia, Rapid und Fabia sowie Seat Ibiza, Arona, Leon und Ateca.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zum Beitrag schreiben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45641468 / Produktion)