Suchen

Registrierungspflichtiger Artikel

Wirtschaft Audi in Mexiko: „Gigantische Herausforderung“

| Autor / Redakteur: Tina Rumpelt / Thomas Günnel

Das im Oktober 2016 gestartete Audi-Werk in San José Chiapa läuft auf vollen Touren. Ein Gespräch mit Audi-Einkaufsvorstand Dr. Bernd Martens über den Standort Mexiko und das Lieferantennetzwerk vor Ort.

Firmen zum Thema

Das im Oktober 2016 gestartete Audi-Werk in San José Chiapa läuft. Im Gespräch: Audi-Einkaufsvorstand Dr. Bernd Martens.
Das im Oktober 2016 gestartete Audi-Werk in San José Chiapa läuft. Im Gespräch: Audi-Einkaufsvorstand Dr. Bernd Martens.
(Bild: Audi)

Das anfängliche Ziel von 65 Prozent zum Produktionsstart hatten wir im Herbst 2016 nicht nur erreicht, sondern übertroffen. Aktuell erreichen wir bereits mehr als 70 Prozent Local Content. Wir arbeiten kontinuierlich daran, weitere Umfänge lokal zu beschaffen. Dabei haben wir keine konkrete Zeitschiene vor Augen. Vielmehr legen wir den Fokus darauf, dass die Lokalisierung strategisch und wirtschaftlich sinnvoll ist. Wir prüfen also, ob die richtigen Partner für bestimmte Technologien vor Ort verfügbar sind und ob sie wettbewerbsfähig produzieren können.

Was suchen Sie denn noch?

Es gibt einige Elektronik-Umfänge, die wir in Mexiko noch nicht beschaffen können. Aber auch in diesem Bereich wächst das Angebot – peu à peu.