Zulieferer Audio Mobil erweitert Standort Ranshofen

Redakteur: Tanja Schmitt

Audio Mobil vergrößert seine Test- und Entwicklungsfläche. Auch neue Jobs sollen entstehen.

Firma zum Thema

Geschäftsführer Thomas Stottan (m.), Forschungs- und Entwicklungsleiter Thomas Hatheier (l.) und Finanzchef Roman Hingsamer (r.) beim obligatorischen Spatenstich.
Geschäftsführer Thomas Stottan (m.), Forschungs- und Entwicklungsleiter Thomas Hatheier (l.) und Finanzchef Roman Hingsamer (r.) beim obligatorischen Spatenstich.
(Bild: Audio Mobil)

Audio Mobil Elektronik baut seit Anfang Mai im österreichischen Ranshofen ein Areal für Test- und Validierungsprozesse, Produktqualität, Entwicklung und die Produktion. In dem rund 1.000 Quadratmeter großen Zubau will der HMI-Spezialist unabhängig von Umwelteinflüssen arbeiten können. Bis Anfang 2022 sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein.

Im Bereich Entwicklung will Audio Mobil dann neue Mitarbeiter einstellen. Das Unternehmen ist nach eigenen Angaben seit vielen Jahren aktiv bei Anzeige- und Bediensystemen im Fahrzeug, mit dem Schwerpunkt auf Audio- und Infotainment-Equipment. Daraus resultieren die Geschäftsfelder Forschung, Prototyping, Entwicklung und Produktion.

(ID:47398535)