Suchen

Fahrzeugakustik Autoneum, Nittoku und Toyota Boshoku gründen Joint Venture

| Redakteur: Lisa Marie Waschbusch

Die Automobilzulieferer Autoneum, Nittoku und Toyota Boshoku gründen ein Joint Venture für Forschung und Entwicklung zur Fahrzeugakustik. Die Unternehmen kooperieren bereits bei Innenraumsystemen.

Firmen zum Thema

Yoshimasa Ishii, Präsident von Toyota Boshoku; Martin Hirzel, CEO von Autoneum; und Makio Sakai, Präsident & COO von Nittoku (v. li.), beschließen die künftige Zusammenarbeit der drei Unternehmen im Bereich der Fahrzeugakustik.
Yoshimasa Ishii, Präsident von Toyota Boshoku; Martin Hirzel, CEO von Autoneum; und Makio Sakai, Präsident & COO von Nittoku (v. li.), beschließen die künftige Zusammenarbeit der drei Unternehmen im Bereich der Fahrzeugakustik.
(Bild: Autoneum)

Autoneum und die japanischen Automobilzulieferer Nittoku (Nihon Tokushu Toryo) und Toyota Boshoku arbeiten in der Forschung und Entwicklung im Bereich Fahrzeugakustik zusammen. Ein entsprechender Vertrag soll bereits unterzeichnet worden sein. Ab Januar 2018 führen die Unternehmen demnach unter der wissenschaftlichen Leitung von Autoneum in Japan Vorentwicklungsstudien für Toyota und weitere Automobilunternehmen durch. Inhalt sind unter anderem ein NV-Benchmarking (NV: Noise, Vibration) und die computergestützte Konzeption von Akustiksystemen. In dem japanischen Akustikzentrum von Toyota Boshoku kommen von Autoneum entwickelte Messsysteme und Simulationssoftware zum Einsatz.

Die drei Automobilzulieferer bauen mit der künftigen Akustikentwicklung die seit 2012 bestehende Zusammenarbeit bei Innenraumsystemen weiter aus. Zudem beliefern Autoneum und Nittoku seit über fünfzig Jahren japanische OEMs mit Komponenten für Akustik- und Wärmemanagement und betreiben weltweit sieben Gemeinschaftsunternehmen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44933615)