Suchen

Automobilzulieferer Axalta eröffnet neuen Standort in Südafrika

| Autor: Jens Scheiner

Axalta hat einen Standort im südafrikanischen Mirand eröffnet. Die neue Unternehmenszentrale bietet neben Büroräumen auch einen Schulungsbereich für theoretische und praktische Inhalte.

Firmen zum Thema

Axalta hat im südafrikanischen Mirand seine neue Unternehmenszentrale für Autoreparaturlacktechnologien eröffnet.
Axalta hat im südafrikanischen Mirand seine neue Unternehmenszentrale für Autoreparaturlacktechnologien eröffnet.
(Bild: Axalta)

Axalta hat im südafrikanischen Mirand seine neue Unternehmenszentrale für Autoreparaturlacktechnik eröffnet. Die Büroräume und der Schulungsraum für theoretische Inhalte mit multimedialer Ausstattung sind bereits in Betrieb. Der praktische Schulungsbereich – inklusive Spritzkabinen und Mischraum – wird ab Mitte 2019 für Schulungsteilnehmer bereitstehen.

Reparaturlackierer können an einer Reihe von Schulungsprogrammen für Spies Hecker, Standox und Duxone teilnehmen und dabei ihre Kenntnisse und Fähigkeiten weiter ausbauen sowie die neuesten Techniken und Anwendungsbereiche kennen lernen.

Mirand wurde als Standort für die neue südafrikanische Unternehmenszentrale gewählt, da aufgrund der günstigen Lage ein großer Kundenstamm erreicht und betreut werden kann. Neben Mirand unterhält der Automobilzulieferer weitere Geschäftsstellen für den Bereich Refinish in Kapstadt, KwaZulu-Natal und Port Elizabeth.

(ID:45568093)

Über den Autor

 Jens Scheiner

Jens Scheiner

Redaktioneller Mitarbeiter Online/Print, Redaktion AUTOMOBIL INDUSTRIE