Suchen

Additive Fertigung Bionic und Leistritz vereinbaren Partnerschaft

| Redakteur: Sven Prawitz

Die Bionic Production AG und die Leistritz Turbinentechnik GmbH kooperieren künftig. Ziel der Partnerschaft ist es, Turbinenbauteile additiv herzustellen.

Firmen zum Thema

Sven Nieper, Managing Director, Leistritz Turbinentechnik GmbH (r.) und Klaus Mueller, CCO, Bionic Production AG unterzeichnen die Absichtserklärung auf der Pariser Airshow.
Sven Nieper, Managing Director, Leistritz Turbinentechnik GmbH (r.) und Klaus Mueller, CCO, Bionic Production AG unterzeichnen die Absichtserklärung auf der Pariser Airshow.
(Bild: Bionic Production)

Auf der Paris Airshow haben die Bionic Production AG und die Leistritz Turbinentechnik GmbH eine Absichtserklärung für eine Partnerschaft unterzeichnet. Ziel der Partnerschaft ist es, die additive Fertigung für Leistritz nutzbar zu machen und weitere Geschäftsfelder zu erschließen. Die Partnerschaft umfasst gemeinsame Aktivitäten zur Entwicklung von Fertigungskapazitäten beider Partner sowie gemeinsame Marktaktivitäten. Die Zusammenarbeit ermöglicht Leistritz das erforderliche Know-how mit Hilfe von Bionic sehr schnell aufzubauen und so ihren Kunden kosteneffiziente und bessere Produkte zu liefern. Bionic wiederum will mit der Kooperation mit Leistritz neue Märkte erschließen.

Über Bionic

Die Bionic Production GmbH ist ein Spin-off der Laser Zentrum Nord GmbH in Hamburg. Das Unternehmen bietet Leistungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette der additiven Fertigung an: Diese reichen von der Beratung, Ausbildung und Teileoptimierung über die qualifizierte Fertigung von (bionischen) 3-D-Druckbauteilen bis zur kompletten Fabrikplanung. Darüber hinaus forscht das Unternehmen an Systemen und Lösungen, die die Effizienz der Technik optimieren.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44793068)