Suchen

IAA 2017 Borg Warner: Elektrischer Antrieb und Zuheizsystem

Redakteur: Lisa Marie Waschbusch

Borg Warner zeigt auf der IAA Antriebs- und Heiztechnologien für Hybrid- und Elektrofahrzeuge. Diese sollen laut Hersteller die Batterien schonen und so die Reichweite erhöhen.

Firmen zum Thema

Borg Warner zeigt auf der IAA 2017 unter anderem ein elektrisches Antriebsmodul „eDM“ und einen Hochvolt-PTC-Zuheizer (unten).
Borg Warner zeigt auf der IAA 2017 unter anderem ein elektrisches Antriebsmodul „eDM“ und einen Hochvolt-PTC-Zuheizer (unten).
(Bild: Borg Warner)

Mit einem Hochvolt-PTC-Zuheizer (positive temperature coefficient) und einem elektrischen Antriebsmodul (electric drive module, eDM) stellt Borg Warner zwei Techniken vor, die die Batterien von Elektro- und Hybridfahrzeugen schonen und somit zu mehr Effizienz und Reichweite beitragen sollen.

Der PTC-Zuheizer soll schnell und leise für eine freie Windschutzscheibe sorgen. Bei niedrigen Temperaturen haben die keramischen PTC-Komponenten einen sehr geringen Widerstand und ermöglichen so einen hohen Stromfluss für maximale Heizleistung. Mit steigenden Temperaturen fließt weniger Strom und die Heizleistung nimmt ab. Das System verfügt über eine Zwei-Zonen-Funktion für die individuelle Temperaturregelung für Fahrer und Beifahrer. Das elektrische Antriebsmodul „eDM“ kombiniert einen Elektromotor mit einem Getriebe und dient als Primär- und Sekundärantrieb für reine Elektro- oder Hybridfahrzeuge mit so genannter P4-Anordnung. Dabei befindet sich ein Elektromotor auf der Hinterachse des Fahrzeugs. Laut Unternehmen ist die Leistung des Moduls mittels unterschiedlicher Übersetzungsverhältnisse variierbar.

Borg Warner auf der IAA, Halle 6.0, Stand B30

(ID:44849860)