Engineering Bosch schließt Übernahme von ITK Engineering ab

Redakteur: Wolfgang Sievernich

Der Dienstleister ITK Engineering wird eine neue hundertprozentige Tochter von Bosch. Nach der Übernahme bleibt das Unternehmen aber eigenständig.

Anbieter zum Thema

ITK Engineering wird eine neue hundertprozentige Bosch-Tochter, bleibt aber als eigenständige Marke erhalten.
ITK Engineering wird eine neue hundertprozentige Bosch-Tochter, bleibt aber als eigenständige Marke erhalten.
(Bild: ITK/Nikolay Kazakov)

Bosch hat nach Freigabe der Kartellbehörden endgültig die ITK Engineering AG übernommen. Der Kaufvertrag über den Dienstleister von System- und Softwareentwicklungen mit Hauptsitz in Rülzheim/Rheinland-Pfalz, war bereits im Oktober 2016 unterzeichnet worden. Künftig wird das Unternehmen mit rund 900 Mitarbeitern und 13 Standorten weltweit unter ITK Engineering GmbH firmieren und in einer eigenen Rechtseinheit, als eigenständige Marke und von Bosch getrennten Entwicklungsbereichen fortgeführt. Die beiden Vorstände Michael Englert und Dr. Helmuth Stahl sollen langfristig die Geschäfte fortführen. Organisatorisch wird ITK Engineering über die Bosch Engineering GmbH an Bosch angebunden. Deren Geschäftsführer Bernhard Bihr komplettiert seit dem 11. Januar 2017 zudem den Vorstand von ITK Engineering.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:44457676)