Suchen

Motorsport Engineering Brembo baut neues Werk in Curno

| Redakteur: Jens Scheiner

Brembo errichtet ein Werk für Karbonfasermaterialien am Standort Curno in Italien. Nach der Fertigstellung des rund 7.000 Quadratmeter großen „Karbonwerks“ Ende 2019 produziert der Zulieferer dort Karbon-Bremsbeläge und -scheiben für den Rennsport.

Firmen zum Thema

Das neue „Karbonwerk“ in Curno fertigt künftig Karbon-Bremsbeläge und -scheiben für den Einsatz in Rennsportdisziplinen wie der Formel 1 und der MotoGP.
Das neue „Karbonwerk“ in Curno fertigt künftig Karbon-Bremsbeläge und -scheiben für den Einsatz in Rennsportdisziplinen wie der Formel 1 und der MotoGP.
(Bild: Brembo )

Am Dienstag (13. Februar) hat der Chairman von Brembo, Alberto Bombassei, den Grundstein für das neue Werk für Karbonfasermaterialien gelegt. Im „Karbonwerk“ werden künftig Karbon-Bremsbeläge und -scheiben für den Einsatz in Rennsportdisziplinen wie der Formel 1 und der MotoGP entworfen, entwickelt und gefertigt. Das neue Gebäude nimmt eine Fläche von circa 7.000 Quadratmeter ein, zu der weitere 10.000 für Grünanlagen, Parkplätze sowie Logistik- und Lagerbereiche hinzukommen. Die Fertigstellung des Gebäudes ist für Ende 2018 geplant und die Fertigungsstätten sollen bis Ende 2019 vollständig in Betrieb sein.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45140016)