Suchen

Motorsport Engineering Brembo baut neues Werk in Curno

Redakteur: Jens Scheiner

Brembo errichtet ein Werk für Karbonfasermaterialien am Standort Curno in Italien. Nach der Fertigstellung des rund 7.000 Quadratmeter großen „Karbonwerks“ Ende 2019 produziert der Zulieferer dort Karbon-Bremsbeläge und -scheiben für den Rennsport.

Firmen zum Thema

Das neue „Karbonwerk“ in Curno fertigt künftig Karbon-Bremsbeläge und -scheiben für den Einsatz in Rennsportdisziplinen wie der Formel 1 und der MotoGP.
Das neue „Karbonwerk“ in Curno fertigt künftig Karbon-Bremsbeläge und -scheiben für den Einsatz in Rennsportdisziplinen wie der Formel 1 und der MotoGP.
(Bild: Brembo)

Am Dienstag (13. Februar) hat der Chairman von Brembo, Alberto Bombassei, den Grundstein für das neue Werk für Karbonfasermaterialien gelegt. Im „Karbonwerk“ werden künftig Karbon-Bremsbeläge und -scheiben für den Einsatz in Rennsportdisziplinen wie der Formel 1 und der MotoGP entworfen, entwickelt und gefertigt. Das neue Gebäude nimmt eine Fläche von circa 7.000 Quadratmeter ein, zu der weitere 10.000 für Grünanlagen, Parkplätze sowie Logistik- und Lagerbereiche hinzukommen. Die Fertigstellung des Gebäudes ist für Ende 2018 geplant und die Fertigungsstätten sollen bis Ende 2019 vollständig in Betrieb sein.

(ID:45140016)