Suchen

Top-Personalie CEO Jürgen Otto verlässt Dräxlmaier

| Autor: Jens Scheiner

Dräxlmaier-Chef Jürgen Otto verlässt nach nur 15 Monaten als CEO zum 1. April das Unternehmen. Er gibt die Leitung an zwei langjährige Führungskräfte des Zulieferers ab.

Firmen zum Thema

Jürgen Otto verlässt Dräxlmaier bereits wieder.
Jürgen Otto verlässt Dräxlmaier bereits wieder.
(Bild: Dräxlmaier)

Nach nur 15 Monaten als Chef der Dräxlmaier Gruppe macht Jürgen Otto den Weg für eine personelle Neuausrichtung des Automobilzulieferers ab dem 1. April frei. Die Nachfolge von Jürgen Otto übernehmen in Personalunion die beiden langjährigen Führungskräfte Martin Gall (links) und Franz Haslinger (rechts). Sie führen die Dräxlmaier Gruppe künftig als Co-CEOs.

Martin Gall (links) und Franz Haslinger (rechts) führen künftig die Dräxlmaier Group als Co-CEOs.
Martin Gall (links) und Franz Haslinger (rechts) führen künftig die Dräxlmaier Group als Co-CEOs.
(Bild: Dräxlmaier)

Martin Gall wird weiterhin zusätzlich seine Rolle als CTO und als Verantwortlicher für die Segmente Batteriesysteme und Komponenten ausüben. Franz Haslinger ist als CSO weiter zusätzlich verantwortlich für Kunden und Vertrieb sowie die Segmente Elektrik und Interieur.

Jürgen Otto unterstützt Dräxlmaier

Als CEO hat Otto die Neuaufstellung des Unternehmens in Segmenten und Key-Account-Management unter dem Dach einer Funktionsorganisation umgesetzt. „Ich freue mich, dass er sich bereit erklärt hat, mir auch in Zukunft unterstützend zur Verfügung zu stehen“, so Fritz Dräxlmaier, Vorsitzender des Vorstands, zur Änderung in der Geschäftsführung.

(ID:46487910)

Über den Autor

 Jens Scheiner

Jens Scheiner

Redaktioneller Mitarbeiter Online/Print, Redaktion AUTOMOBIL INDUSTRIE