Elektronik Clarion entwickelt Multi-Kamera-Waschanlage

Redakteur: Maximiliane Reichhardt

Fahrzeugkameras werden als externe Sensoren für automatisiertes Fahren eingesetzt. Clarion entwickelt jetzt ein automatisches System zum Waschen dieser Kameras.

Anbieter zum Thema

Clarion-Standort in Custines, Frankreich.
Clarion-Standort in Custines, Frankreich.
(Bild: Clarion)

Clarion hat eigenen Angaben zufolge eine Multi-Kamera-Waschanlage entwickelt. Das System soll durch Zerstäuben einer Luft-Flüssigkeits-Mischung den Schmutz auf allen Kameras beseitigen. Ziel sei es, die Genauigkeit der Kameras, die als externe Sensoren für automatisiertes Fahren verwendet werden, zu gewährleisten.

Individueller Waschmodus für jede Kamera

Clarion entwickelt ein Reinigungssystem für Kamerasysteme.
Clarion entwickelt ein Reinigungssystem für Kamerasysteme.
(Bild: Clarion)

Das Multi-Kamera-Waschsystem arbeite mit einer Steuerungstechnik für die Luft- und Wasserzufuhr sowie die Magnetventile des Waschsystems. Clarion zufolge ist das Verfahren eine Weiterentwicklung des herkömmlichen Ein-Kamera-Waschsystems. Die Waschsteuerung weise je nach erkannter Verschmutzung der einzelnen Kameras das Luftzufuhrgerät, das Waschflüssigkeitsgerät und die Magnetventile im Pumpensteuergerät an. Dann soll es für jede Kamera den optimalen Waschmodus aktivieren.

Das Unternehmen teilt mit, dass das System zum Waschen von Kamerabojektiven entwickelt wurde – es sei jedoch geplant, das System weiterzuentwickeln, um es auch zum Waschen anderer Sensoren einzusetzen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:45687966)