Suchen

Zulieferer Continental schließt Kauf von Elektrobit ab

| Redakteur: Thomas Günnel

Der Continental-Konzern hat den Kauf der Elektrobit Automotive Group abgeschlossen. Wie das Unternehmen jetzt mitteilte, stimmten die Aktionäre der Elektrobit Corporation auf einer Hauptversammlung am 11. Juni der Übernahme zu.

Firmen zum Thema

Continental hat den Kauf der Elektrobit Automotive mit Sitz in Erlangen abgeschlossen.
Continental hat den Kauf der Elektrobit Automotive mit Sitz in Erlangen abgeschlossen.
(Foto: Elektrobit)

Die entsprechenden wettbewerbsrechtlichen Wartefristen der Übernahme sind Ende Juni abgelaufen. Die Elektrobit Automotive mit Sitz in Erlangen ist ein Spezialist für Software-Lösungen und entwickelt Fahrerassistenz- und Infotainmentsysteme. Das Unternehmen gehörte vorher zur finnischen Elektrobit Corporation, die im NASDAQ OMX Helsinki notiert ist. Beide Unternehmen verbindet eine mehr als zehnjährige intensive Zusammenarbeit.

Mehrheit an e.solutions

Laut dpa setzte Elektrobit Automotive im vergangenen Jahr rund 171 Millionen Euro um und machte etwa 16 Millionen Euro Gewinn vor Zinsen und Steuern. Mit dem Zukauf der Automotive-Sparte von Elektrobit sichert sich Continental mit 51 Prozent auch die Mehrheit der e.solutions GmbH. E.solutions ist ein Gemeinschaftsunternehmen von Elektrobit und Audi, das für Volkswagen Software- und Infotainment-Lösungen entwickelt, zum Beispiel Fahrerassistenzsysteme. Von den rund 1.900 Mitarbeitern bei Elektrobit sind etwa 460 bei e.solutions beschäftigt. Continental beschäftigt aktuell 11.000 Fachkräfte im Bereich Softwareentwicklung.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43389004)