Suchen

Genfer Autosalon 2020 Coronavirus: Aiways-Premierenmodell U6ion hängt in China fest

| Autor/ Redakteur: Andreas Grimm / Svenja Gelowicz

Die Virusepidemie aus China belastet den Marktstart des Autobauers Aiways aus China. Dessen Premierenmodell U6ion kommt nicht rechtzeitig nach Genf.

Firmen zum Thema

Aiways ist mit dem U5 auf dem Genfer Salon zu sehen. Ein zweites Premierenmodell durfte China nicht verlassen.
Aiways ist mit dem U5 auf dem Genfer Salon zu sehen. Ein zweites Premierenmodell durfte China nicht verlassen.
(Bild: Aiways)

Das Coronavirus hat bereits vor dem Start des Genfer Autosalons ein Opfer gefordert: Die Weltpremiere des Aiways U6ion wird in der geplanten Form nicht stattfinden, da das Fahrzeug nicht nach Genf transportiert werden kann. Die Ausfuhr des neuen Modells sei gestoppt worden, berichtet der „Spiegel“ unter Berufung auf eine Messe-Sprecherin. Aiways bestätigte inzwischen den Ausfall, „bedingt durch das Coronavirus und Umstände, die außerhalb des Einflussbereichs von Aiways liegen“.

Man werde nun auf eine alternative Präsentationsmöglichkeit zurückgreifen, heißt es weiter. Gemeint ist mutmaßlich eine virtuelle Vorstellung oder die Übertragung einer Enthüllung aus China. Für die öffentliche Wahrnehmung wäre der U6ion sicher wichtig, gibt er doch mutmaßlich einen Ausblick auf das zweite Serienmodell des neu gegründeten E-Auto-Bauers.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 11 Bildern

Aus den bisherigen Informationen geht hervor, dass es sich beim U6ion um ein als Crossover-Coupé gestaltetes SUV mit glatten Flächen und markanten Blechkonturen handelt. Ein Kühlergrill fehlt, die Türgriffe sind bündig mit dem Blech, um die Aerodynamik zu verbessern. Am Heck zieht sich ein rotes Lichtband – der aktuellen Designmode entsprechend – über die gesamte Fahrzeugbreite. Angaben zur Technik machen die Chinesen noch nicht.

Aiways auf dem Genfer Autosalon

Die Messeteilnahme selbst ist bislang nicht abgesagt. Neben dem nun abgängigen Premierenfahrzeug, einem als Crossover-Coupé gestalteten Elektro-SUV, zeigt Aiways das bereits im Umfeld der IAA 2019 vorgestellte elektrische SUV U5. Die nun „produktionsbereite europäische Version“ ist letztlich ebenfalls eine Premiere, auch wenn die Abweichungen zur IAA-Version gering sein dürften. Der Aiways U5 soll ab April auf den europäischen Straßen rollen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46385480)

Über den Autor

 Andreas Grimm

Andreas Grimm

Redakteur, Redaktion »kfz-betrieb«