Suchen

Nutzfahrzeuge

Daimler Trucks kauft sich bei Torc Robotics ein

| Autor/ Redakteur: ampnet/jri / Svenja Gelowicz

Daimler Trucks übernimmt die Mehrheit von Torc Robotics, einem US-Spezialisten für automatisiert fahrende Lkws. Die Partner wollen gemeinsam serienreife Level-4-Trucks in den USA auf die Straße bringen.

Firmen zum Thema

Daimlers Freightliner Cascadia vor der Firmenzentrale von Torc Robotics im US-Bundesstaat Virginia.
Daimlers Freightliner Cascadia vor der Firmenzentrale von Torc Robotics im US-Bundesstaat Virginia.
(Bild: Daimler)

Daimler Trucks hat in den USA die Mehrheit an Torc Robotics übernommen. Das Start-up gilt als Pionier im Bereich des autonomen Fahrens. Gemeinsames Ziel ist die Vermarktung vollautomatisierter Lkws (Level 4). Die Experten von Torc werden eng mit den Entwicklern des Lkw-Herstellers zusammenarbeiten, insbesondere mit den Forschungs- und Entwicklungsteams von Daimler Trucks North America in Portland, Oregon. Über den gezahlten Betrag wurde Stillschweigen vereinbart.

Torc wird weiterhin an der Entwicklung und Erprobung von „Asimov“, seiner Software für selbstfahrende Fahrzeuge, am Firmensitz in Blacksburg, Virginia, arbeiten. Zugleich wird sich Daimler im Automated Truck Research & Development Center in Portland auf die Weiterentwicklung seiner Technologie für das automatisierte Fahren und deren Fahrzeugintegration für schwere Lkws fokussieren. Es soll ein Chassis entwickelt werden, das sich besonders für automatisiertes Fahren eignet.

Caterpillar und Transdev arbeiten mit Torc zusammen

Seit seiner Gründung im Jahre 2005 hat Torc seine Technologie bereits in Landfahrzeugen von SUVs bis hin zu 300 Tonnen schweren Muldenkippern integriert. Das Unternehmen beschäftigt rund 100 Mitarbeiter. Die Firma hat bereits in mehr als 20 US-Bundesstaaten mit Testfahrzeugen ihre Systeme erfolgreich erprobt. Dazu gehörten auch eine Fahrt quer durch die USA von Küste zu Küste sowie ausgedehnte Fahrten im dichten Verkehr von Städten wie Las Vegas, Nevada. Zu den bereits angekündigten Geschäftspartnern zählen Caterpillar mit Anwendungen in Bergbau und Landwirtschaft sowie das französische Unternehmen Transdev, das ein autonomes Shuttlefahrzeug in den kommerziellen Betrieb nehmen will.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45837563)