Suchen

Elektromobilität Deutsche Post übernimmt Streetscooter

| Redakteur: Wolfgang Sievernich

Brief- und Paketzusteller übernimmt ehemaliges Start-up aus dem Umfeld der RWTH Aachen mit dem Ziel, wirtschaftliche Elektroautos zu entwickeln.

Firmen zum Thema

Die Deutsche Post verstärkt sich mit dem Fahrzeughersteller Streetscooter.
Die Deutsche Post verstärkt sich mit dem Fahrzeughersteller Streetscooter.
(Foto: Deutsche Post )

Die Deutsche Post DHL hat mit der Übernahme der Streetscooter GmbH, einem ehemaligen Start-up aus dem Umfeld der RWTH Aachen, den ersten Schritt in Richtung Automobilindustrie vollzogen. Der Brief- und Paketzusteller übernimmt die Entwicklungs- und Produktionsrechte an den Fahrzeugen sowie die Mitarbeiter des Aachener Unternehmens. Die Streetscooter GmbH ist ein Spin-Off der RWTH Aachen und als Konsortium aus rund 80 Industrieunternehmen der Automobilindustrie und verwandter Branchen gestartet. Es wurde 2010 gegründet und beschäftigt 70 Mitarbeiter. Seit 2013 sind in Aachen im ehemaligen Talbot-/Bombardierwerk rund 200 Streetscooter Fahrzeuge produziert worden.

Management bleibt erhalten

Die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen begann im Jahr 2011 mit der Entwicklung eines auf die Bedürfnisse des Paketzustellers zugeschnittenen Elektrofahrzeugs, weitete sich aber auch auf Elektro-Fahrräder aus. Künftig soll die Weiterentwicklung mit der RWTH Aachen fortgesetzt werden. Neben dem E-Transporter Work hat Streetscooter auch vor kurzem einen Kleinwagen namens Compact vorgestellt und plant für 2016 einen E-Transporter in Sprintergröße. Laut Unternehmensangaben soll es vorerst keine Änderungen im Management oder bei den Mitarbeitern geben.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43122078)