USA Eberspächer: Neues Werk für Diesel-Abgasreinigungssysteme

Von Svenja Gelowicz

Erst vor einem halben Jahr hatte der Automobilzulieferer Eberspächer sein Abgasgeschäft unter einer neuen Marke ausgegliedert. In den USA hat das Tochter-Unternehmen nun neue Aufträge gewonnen – und baut dafür ein Werk.

Firmen zum Thema

Eberspächer hat seine Abgastechnik unter der Marke „Purem“ ausgegliedert.
Eberspächer hat seine Abgastechnik unter der Marke „Purem“ ausgegliedert.
(Bild: Eberspächer)

Die ausgegliederte Abgastechnik-Sparte Purem by Eberspächer baut ein neues Werk im US-amerikanischen Louisville (Kentucky) und schafft dort 250 Jobs. Die Fertigung von Diesel-Abgasreinigungssystemen soll im November 2022 starten. Laut einer Mitteilung sollen Mitarbeiter in dem Werk in Louisville jährlich bis zu eine Million Komponenten herstellen. Darunter fallen demnach Oxidationskatalysatoren, Partikelfilter sowie Systeme zur Emissionsminderung in Diesel-Pick-ups. Die Fertigungsstätte soll einen großen nordamerikanischen Automobilhersteller beliefern.

Im Mai hatte der Automobilzulieferer mit Sitz in Esslingen den Geschäftsbereich für Abgastechnik unter der Marke Purem by Eberspächer ausgegliedert. Die Sparte hieß zuvor „Exhaust Technology“. Im Jahr 2020 erzielte der Geschäftsbereich rund 4,4 Milliarden Euro Umsatz. Um die 7.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten für Purem an über 40 Produktions- und Entwicklungsstandorten.

(ID:47888513)