Elektromobilität Eon und Nissan vereinbaren strategische Partnerschaft

Redakteur: Nayomi Polcar

Eon und Nissan arbeiten künftig im Bereich E-Mobilität zusammen. Die Kooperation zwischen den Unternehmen umfasst Ladeinfrastruktur, Netzintegration sowie erneuerbare Energieprojekte.

Anbieter zum Thema

Frank Meyer, Leiter Innovation & B2C-Solutions bei Eon (links), und Paul Willcox, Europachef von Nissan, unterzeichneten die strategische Partnerschaft auf dem Genfer Autosalon.
Frank Meyer, Leiter Innovation & B2C-Solutions bei Eon (links), und Paul Willcox, Europachef von Nissan, unterzeichneten die strategische Partnerschaft auf dem Genfer Autosalon.
(Bild: Nissan)

Eon und Nissan bündeln ihre Expertise in puncto Elektromobilität und dezentralen Energieerzeugung und -speicherung. Die Unternehmen haben auf dem Genfer Autosalon dazu eine strategische Partnerschaft vereinbart. Im Fokus stehen das Laden von Elektrofahrzeugen, die Integration der Ladeinfrastruktur in das Stromnetz sowie dezentrale Energieerzeugung und -speicherung.

Nissan entwickelt rund um das Fahrzeug ein umfassendes elektrisches Ökosystem für Privatkunden und Unternehmen, während Eon Elektromobilität so in das Energiesystem integriert will, dass die Fahrer von E-Autos ihr Fahrzeug künftig überall frei und unabhängig nutzen können. Umgesetzt wird die Partnerschaft bereits in Dänemark. Dort erhält jeder Käufer eines E-Nissan Leaf ein Komplettpaket, bestehend aus einer Eigenheim-Ladestation und einer Energieflatrate zum Laden der Batterie.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:45211310)