Suchen

Elektromobilität Ex-Tesla-Manager Peter Carlsson investiert in Kumpan Electric

| Redakteur: Jens Scheiner

Peter Carlsson, ehemals Vice President Supplychain bei Tesla, investiert in das deutsche Startup Kumpan Electric. Mit einem Teil des Investments will das Unternehmen das Elektrorollermodell 1954Ri auf den Markt bringen.

Firmen zum Thema

Der ehemalige Tesla-Manager Peter Carlsson (li.) mit Patrik Tykesson (re.), einem der drei Geschäftsfüherer bei Kumpan Electric.
Der ehemalige Tesla-Manager Peter Carlsson (li.) mit Patrik Tykesson (re.), einem der drei Geschäftsfüherer bei Kumpan Electric.
(Bild: Kumpan Electric )

Der ehemalige Tesla-Manager Peter Carlsson investiert in das deutsche Startup Kumpan Electric. Neben der von ihm initiierten Gigafabrik für Batterien Northvolt AB investierte er bereits in das dänische E-Sharing-Start-up Spiri.

Bereits im Jahr 2010 gründeten die Brüder Patrik, Daniel und Philipp Tykesson das Startup Kumpan Electric. Inzwischen sind drei Elektrorollermodelle auf dem Markt. Außerdem entwickelte das Unternehmen ein universell einsetzbares Akkusystem. Das junge Start-up beschäftigt inzwischen circa 40 Mitarbeiter an den Standorten Remagen und Shanghai.

Über Kumpan Electric

Kumpan Electric (e-bility GmbH) ist ein Greeneconomy Start-up, an welchem neben Business Angels auch die Landesbank Rheinlandpfalz über ihren Venture Capital-Arm „Wagnisfinanzierungsgesellschaft für Technologie“ (WFT) beteiligt ist. Zu den Kernprodukten von Kumpan Electric gehören unterschiedliche Elektromobilitätskonzepte mit Endgeschwindigkeiten von 20 bis 120 km/h, sowie tragbare und universell einsetzbare Energiespeichersysteme. Das Unternehmen bietet derzeit drei E-Rollertypen an und entwickelt bereits weitere Modelle. Das aktuelle Produkt ist ein elektrisch betriebener Tretroller mit Straßenzulassung, das Modell 1950.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44816538)