Nach-Übernahme Faurecia-CFO wird neuer Hella-Chef

Quelle: dpa

Seit Ende Januar ist der Scheinwerferspezialist mehrheitlich Teil des französischen Zulieferers Faurecia. Der schickt jetzt seinen bisherigen Finanzchef nach Lippstadt.

Anbieter zum Thema

Michel Favre
Michel Favre
(Bild: Hella/Vincent Colin)

Michel Favre wird neuer Konzernchef des Scheinwerferspezialisten Hella. Ab dem 1. Juli übernehme er das Ruder und folgt damit auf Rolf Breidenbach, wie das Unternehmen am Freitag (25. Februar) in Lippstadt mitteilte. Favre ist bis dato Finanzvorstand im neuen Mutterkonzern Faurecia.

Bereits Mitte April soll zudem Yves Andres in die Geschäftsführung von Hella einsteigen. Auch er kommt von Faurecia und soll die Verantwortung für das Geschäft mit Fahrzeugbeleuchtung übernehmen. Sein Vorgänger Frank Huber wird das Unternehmen nach der Einarbeitung seines Nachfolgers verlassen.

Dass Breidenbach den Konzern nach 18 Jahren an der Spitze im Sommer verlassen wird, war bereits im Februar bekannt geworden. Faurecia hatte Ende Januar die Mehrheitsübernahme von Hella abgeschlossen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:48037434)