Suchen

Interieur Folie ermöglicht gezieltes Abdunkeln der Fahrzeugverglasung

Redakteur: Wolfgang Sievernich

Der Automobilzulieferer Continental präsentiert auf der CES die Ansteuerung intelligenter Fahrzeugscheiben.

Firmen zum Thema

Gezieltes stufenloses Verdunkeln der Scheiben soll die Hitze aus dem Fahrzeug fernhalten und den CO2-Ausstoß senken.
Gezieltes stufenloses Verdunkeln der Scheiben soll die Hitze aus dem Fahrzeug fernhalten und den CO2-Ausstoß senken.
(Foto: Continental)

Auf der CES in Las Vegas wird der Automobilzulieferer Continental eine neue Technik vorstellen, mit der die Fahrzeugverglasung auf Knopfdruck verdunkelt werden kann. Das „Intelligent Glass Control“ nutzt spezielle Folien, die in das Glas eingebunden sind und durch elektrische Steuersignale ihre Lichtdurchlässigkeit verändern. Durch den Einsatz der Folien lässt sich die Sonneneinstrahlung wirkungsvoller als mit anderen Technologien reduzieren. „Wir können so die Hitze aus dem Fahrzeug fernhalten und die Innentemperatur signifikant senken“, erläutert Andreas Wolf, Leiter des Continental Geschäftsbereichs Body & Security.

Energieverbrauch sinkt

Damit wird die Klimaanlage im Sommer entlastet und die Sicherheit des Fahrers und der Insassen durch eine plötzlich ein scheinende Sonneneinstrahlung verringert. Berechnungen zufolge lässt sich der CO2-Verbrauch um vier Gramm je Kilometer senken; die Reichweite bei Elektrofahrzeugen könnte um 5,5 Prozent steigen.

Größere Glasflächen möglich

Für Premiumfahrzeuge relevanter ist zudem auch eine erhöhte Privatsphäre. „Wird das Fahrzeug geparkt, verdunkeln sich die Scheiben automatisch, das Wageninnere bleibt den Blicken von außen verborgen.“ Intelligent Glass Control eröffnet zudem Designern neue Möglichkeiten. So ließen sich laut Wolf die Glasflächen weiter vergrößern, ohne bestimmte Bereiche mechanisch abdecken zu müssen. Noch schimmert die verfügbare Folie leicht bläulich, aber Continental rechnet in Zukunft mit einer breiteren Farbpalette, die zusätzliche Gestaltungsmöglichkeiten eröffnet. Darüber hinaus seien weitere Effekte, vom Einkoppeln von Lichteffekten über die Energiegewinnung bis hin zu Touchscreen-Funktionalitäten, denkbar.

Demonstrator auf CES

Auf der CES stellt Continental ein Testfahrzeug vor, bei dem die intelligente Ansteuerung der sogenannten Suspended Particle Device Folientechnologie auch für Seitenscheiben, sowie Heck- und Frontscheibe demonstriert wird.

(ID:43777163)