Suchen

Motorsport Engineering

Formel 4 startet wieder mit Abarth-Motoren

| Autor/ Redakteur: ampnet/jri / Christian Otto

Die fünfte Saison der Formel 4 beginnt in Oschersleben – und erneut ist Abarth der Motorenpartner. Die Rennserie gilt als Talentschmiede, die Rennfahrer wie Mick Schumacher oder Enzo Fittipaldi für höhere Aufgaben ausgebildet hat.

Firmen zum Thema

Die fünfte Saison der Formel 4 startet an diesem Wochenende.
Die fünfte Saison der Formel 4 startet an diesem Wochenende.
(Bild: Gruppe C GmbH/Abarth)

In der Motorsport Arena Oschersleben geht an diesem Wochenende die Formel 4 des ADAC in ihre fünfte Saison mit Abarth als Motorenpartner. Die von Tatuus gefertigten, ultraleichten Formel-Monoposti werden von Turbomotoren angetrieben, die aus 1,4 Litern Hubraum 160 PS (118 kW) holen. Mick Schumacher, Sohn des siebenfachen Formel-1-Weltmeisters Michael Schumacher, nutzte die Rennserie bereits als Karrieresprungbrett. Sein Cousin David war im vergangenen Jahr der beste Rookie in der Formel 4.

Für Fans bleibt die Frage spannend, ob auch in diesem Jahr – wie schon viermal zuvor – der Sieger des Auftaktrennens am Ende der Saison wieder Champion wird. Die sechs weiteren Rennläufe finden auf dem Red-Bull-Ring Spielberg in Österreich, in Hockenheim (zwei Termine), im niederländischen Zandvoort und auf dem Nürburg- sowie dem Sachsenring statt. Sie werden von Sport1 im Free-TV übertragen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45887890)