Motorsport Engineering Formel E: Neue Teams, neues Reglement und mehr Rennen

Redakteur: Maximiliane Reichhardt

15 Rennen, zwölf Städte, ein neuer Zeitplan und Änderungen im Reglement: Die Formel E geht im Herbst in eine neue Runde – mit zusätzlichen Teams und einer neuen Rennstrecke.

Firmen zum Thema

In der sechsten Saison der Formel-E soll es neue Regeln geben.
In der sechsten Saison der Formel-E soll es neue Regeln geben.
(Bild: Motorsport Images)

Am Freitag (14. Juni) hat die FIA den Zeitplan für die sechste Saison der Formel-E-Meisterschaft bekanntgegeben. Die bisher ereignisreichste Saison des elektrischen Rennsports wird im November mit einem Doppelauftakt im saudi-arabischen Ad Diriyah beginnen. Im Mai wird die Serie erstmals einen Zwischenstopp in Seoul einlegen, bevor Sie zum Doppelfinale in die britische Hauptstadt zurückkehrt. Das vorletzte Rennen der Saison findet im Big Apple statt, bevor es am 25. und 26. Juli zum spektakulären Saisonfinale auf die Straßen von London geht.

Moderne Städte und exotische Straßennamen sind jedoch nicht alles: In der sechsten Saison der Formel E stoßen die Motorsport-Meister Porsche und Mercedes-Benz als vollwertige Herstellerteams zur Meisterschaft und treten zum ersten Mal in der Geschichte gegen die deutschen Rivalen BMW und Audi an. Mit dem Zuwachs erweitert sich die Startaufstellung auf insgesamt 24 Rennwagen und Fahrer und weist mehr weltweite Hersteller auf als jede andere Rennkategorie.

Änderungen im Reglement

Für die sechste Rennsaison gibt es zudem Änderungen im Reglement: Neu ist dabei der sogenannte „Attack“-Modus, in dem die Fahrer zusätzlich zehn Kilowatt Leistung zur Verfügung haben – 235 statt 225 Kilowatt. Um den Modus zu aktivieren, muss der Fahrer die Ideallinie verlassen. Im Gegensatz zur aktuellen Saison lässt sich der Modus jedoch nicht aktivieren wenn die gelbe Flagge geschwenkt wird oder das Safety Car auf der Strecke ist – die Fahrer müssen die Ideallinie also unter normalen Rennbedingungen verlassen, mit dem Risiko, ihre Position einzubüßen.

Um den Fokus auf dem Energiemanagement weiter zu verstärken, wird während Safety-Car- und Gelbphasen eine festgelegte Menge an Energie – die einer Kilowattstunde pro Minute für die Dauer der kritischen Phase entspricht – von der in jedem Rennwagen verbleibenden Gesamtenergie abgezogen. Das bedeutet, dass die Fahrer bei niedrigeren Geschwindigkeiten während Gelbphasen oder hinter dem Safety-Car keine Energie mehr sparen können – was zu vielfältigeren Strategien und engeren Kopf-an-Kopf-Rennen führt.

Verlängerter Zyklus des „Gen2“-Autos

Außerdem werden in der Saison 2019/20 auch weitere Punkte verteilt: Ein zusätzlicher Punkt geht an den schnellsten Fahrer der Qualifikationsgruppenphase. Der Fahrer, der sich die „Julius-Bär-Pole-Position“ sichert, erhält auch weiterhin drei Punkte – genau wie der Fahrer, der die schnellste Runde hinlegt und das Rennen unter den Top Ten beendet.

Zudem hat die FIA weitere Details über den verlängerten Zyklus des „Gen2“-Autos bis zum Ende der achten Staffel veröffentlicht. Die Verlängerung um eine zusätzliche Saison wurde zusammen mit den Herstellern vereinbart. Während dieses Zeitraums können jedoch weitere Änderungen an den Fahrzeugen und den Vorschriften vorgenommen werden, einschließlich Leistungssteigerung, einer Verbesserung des Batterie und der Weiterentwicklung von Design und Karosserie.

Die Renntermine der Formel E für 2019/20

  • 1. Runde – 22. November 2019: Ad Diriyah (Saudi Arabien)
  • 2. Runde – 23. November 2019: Ad Diriyah (Saudi Arabien)
  • 3. Runde – 14. Dezember 2019: Noch nicht bekannt
  • 4. Runde – 18. Januar 2020: Santiago (Chile)
  • 5. Runde – 15. Februar 2020: Mexico Stadt (Mexico)
  • 6. Runde – 1. März 2020: Hong Kong (China)
  • 7. Runde – 21. März 2020: Noch nicht bekannt (China)
  • 8. Runde – 4. April 2020: Rom (Italien)
  • 9. Runde – 18. April 2020: Paris (Frankreich)
  • 10. Runde – 3. Mai 2020: Seoul (Südkorea)
  • 11. Runde – 30. Mai 2020: Berlin (Deutschland)
  • 12. Runde – 20. Juni 2020: New York City (USA)
  • 13. Runde – 25. Juli 2020: London (UK)
  • 14. Runde – 26. Juli 2020: London (UK)

(ID:45983975)