Green Tech Formhimmelträger aus Kunststoffabfällen und Altreifen

Quelle: Pressemitteilung

Der Automobilzulieferer Grupo Antolin produziert PU-Schäume aus Kunststoffabfällen und Autoreifen und stellt damit Interieur-Bauteile her.

Firmen zum Thema

Der Träger des Fahrzeughimmels ist aus rezykliertem Kunststoff und Altreifen hergestellt.
Der Träger des Fahrzeughimmels ist aus rezykliertem Kunststoff und Altreifen hergestellt.
(Bild: Grupo Antolin)

Grupo Antolin entwickelte einen Formhimmelträger, der durch Thermoformung eines PU-Schaums (Polyurethan) mit Materialien aus Kunststoffabfällen und verschlissenen Reifen hergestellt wird. Die nachhaltigere Variante des Formhimmels sei ein Standard-Modell, heißt es in einer Mitteilung des Zulieferers – er erfülle die gleichen Anforderungen.

Entwickelt wurde das neue Konzept zusammen mit BASF. Der Chemiekonzern biete den dafür notwendigen Herstellungsprozess, der nun von Antolin validiert wurde. Nach Angaben des Zulieferers werden etwa 50 Prozent des Gewichts des Formhimmels aus recyceltem Material produziert. Bei einer ersten Serienanwendung wurden 100 Prozent des Textils, 70 Prozent des Kernschaums und 70 Prozent des Kunststoff-Schiebedach-Verstärkungsrahmens aus Rezyklat gewonnen, teilt das Unternehmen mit.

„Dieses Projekt ist ein großer Sprung für die sogenannte Wet PU-Technologie“, sagt Enrique Fernandez, Advanced Engineering Director. Die erwähnte Technik habe sich in Bezug auf Kosten und Qualität als die wettbewerbsfähigste erwiesen. Das nächste Projekt mit recyceltem PU-Kernschaum kündigt Antolin für das Jahr 2022 an.

(ID:47833951)