Suchen

Automobilzulieferer

Gestamp eröffnet neues Werk in der Slowakei

| Redakteur: Maximiliane Reichhardt

Der Automobilzulieferer Gestamp hat im slowakischen Nitra ein neues Werk eingeweiht. Hauptkunde ist der Kunde Jaguar Land Rover, der in dem osteuropäischen Land verschiedene SUV-Modelle fertigt.

Firmen zum Thema

Der Automobilzulieferer Gestamp hat in Nitra (Solwakei) ein neues Werk eröffnet.
Der Automobilzulieferer Gestamp hat in Nitra (Solwakei) ein neues Werk eröffnet.
( Bild: Gestamp )

Der Automobilzulieferer Gestamp hat im slowakischen Nitra ein neues Werk für Aluminium eröffnet. Die neue Anlage soll Jaguar Land Rover bedienen. Der OEM hatte kürzlich seinen Betrieb in der Slowakei aufgenommen. Konkret konzentriere sich die Produktion auf das derzeit vor Ort produzierte Discovery-Modell. Darüber hinaus sollen Teile für das Modell New Defender hergestellt werden, das 2019 die Produktion aufnehmen soll. Das Werk fertige mehrere Skin-Paneele und Strukturteile für die Karosserie – hauptsächlich aus Aluminium. Der Automobilzulieferer hat rund 130 Millionen Euro in die neue Anlage investiert.

Ein auf Aluminium spezialisiertes Werk

Die Anlagenausstattung umfasst zwei Tandemlinien der Servopresse, die 70 Prozent der Komponenten aus Aluminium herstellen sollen. Für Gestamp ist dieser Schritt eine Weiterentwicklung in der Strategie ein Multi-Material-Lieferant für seine Kunden zu werden. Die in Nitra hergestellten Komponenten sollen das Gewicht reduzieren und die Sicherheit von Fahrzeugen erhöhen. Die neue Anlage soll das andere Werk im slowakischen Velky Meder ergänzen, wo die Gruppe über ihre Mechanisierungstochter Edscha Produkte herstellt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46005383)

Gestamp; Röchling Automotive; Magna; Auria; Thomas Günnel/Automobil Industrie; ; BMW; Festo; Leoni; VDA; Formula Student Germany; Quick Release; ACV; Edag; Porsche; Christoph Schönbach/Magna; BBS Automation; CSI Entwicklungstechnik; Composites Europe; Wilfried Wulff/BMW; Novelis; Bosch; Volkswagen ; IAA; Toroidion; Jens Scheiner/»Automobil Industrie«; Hyundai