Suchen

Automobilzulieferer Handtmann: Neue Produktionshalle für Batteriequerträger

| Redakteur: Maximiliane Reichhardt

Handtmann plant den Bau einer neuen Produktionshalle und will dort künftig Batteriequerträger für Elektroautos fertigen. Produktionsstart ist voraussichtlich im April 2020.

Firmen zum Thema

Die Handtmann Leichtmetallgießerei Annaberg hat einen Großauftrag im Bereich Elektromobilität erhalten.
Die Handtmann Leichtmetallgießerei Annaberg hat einen Großauftrag im Bereich Elektromobilität erhalten.
(Bild: Handtmann )

Die Unternehmensgruppe Handtmann plant den Bau einer neuen Produktionshalle am Standort in Annaberg-Buchholz. Grund für den Neubau ist nach eigenen Angaben ein Großauftrag für Batteriequerträger eines Automobilkonzerns. Die Laufzeit des Auftrags sei zunächst auf acht Jahre festgelegt, der Umfang soll sich auf rund 2 Millionen Stück pro Jahr belaufen.

Dafür rüstet der Automobilzulieferer den mehr als 3.000 m2 umfassenden Neubau mit moderner Technik aus. Baubeginn ist im Frühjahr 2019, Produktionsbeginn für die Batteriequerträger soll im April 2020 sein.

30 neue Arbeitsplätze

Zu der Leichtmetallgießerei in Annaberg-Buchholz gehört auch ein Standort für mechanische Bearbeitung im sieben Kilometer entfernten Königswalde. In Königswalde sei dagegen kein Neubau notwendig. Die vorhandenen Gebäude werden aber laut Angaben der Unternehmensgruppe mit automatischer Bearbeitungs- und Montagetechnik ausgestattet.

Mit dem neuen Auftrag sollen in etwa 30 neue Arbeitsplätze in der Gießerei und in der mechanischen Fertigung entstehen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45590632)