Automobilzulieferer Hengst eröffnet neuen Produktionsstandort in Polen

Redakteur: Nayomi Polcar

Der Filterspezialist Hengst hat am Dienstag (24. April) sein jüngstes Werk im polnischen Gogolin eröffnet. Der neue Standort ist auf die Produktion von Fluidmanagementmodulen spezialisiert.

Anbieter zum Thema

Eröffnungsfeier des neuen Hengst-Standorts im polnischen Gogolin. Robert Grek (Branch Director Hochtief Polska), Jens Röttgering (Inhaber und Chairman of the Board Hengst) und Bürgermeister Joachim Wojtala (v. li.).
Eröffnungsfeier des neuen Hengst-Standorts im polnischen Gogolin. Robert Grek (Branch Director Hochtief Polska), Jens Röttgering (Inhaber und Chairman of the Board Hengst) und Bürgermeister Joachim Wojtala (v. li.).
(Bild: Hengst)

Am Dienstag (24. April) weihte der Filterhersteller Hengst sein neues Werk im polnischen Gogolin ein. Auf 10.000 Quadratmeter Produktionsfläche fertigen bislang 25 Mitarbeiter Fluidmanagementmodule für die weltweite Automobilindustrie. Kurzfristig sei nach eigenen Angaben ein Ausbau der Belegschaft auf insgesamt 110 Arbeitnehmer in dem Werk vorgesehen. Weiterhin plant der Automobilzulieferer in den nächsten fünf Jahren weltweit bis zu 600 neue Arbeitsplätze.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:45271486)