Elektromobilität Henkel und PEM Motion entwickeln Batterietechnik

Quelle: Pressemitteilung

Im Rahmen einer Kooperation will der Klebstoff- und Beschichtungsspezialist zusammen mit dem Ingenieursdienstleister die Entwicklung von Batterien vorantreiben.

Anbieter zum Thema

Die Kooperationsvereinbarung wurde am 4. Februar im Inspiration Center von Henkel in Düsseldorf von Professor Achim Kampker, Lehrstuhlinhaber und Partner bei PEM (links), und George Kazantzis, Corporate Vice President Adhesive Technologies, Automotive Components, Henkel (rechts), unterzeichnet.
Die Kooperationsvereinbarung wurde am 4. Februar im Inspiration Center von Henkel in Düsseldorf von Professor Achim Kampker, Lehrstuhlinhaber und Partner bei PEM (links), und George Kazantzis, Corporate Vice President Adhesive Technologies, Automotive Components, Henkel (rechts), unterzeichnet.
(Bild: Henkel)

Henkel und der aus der RWTH Aachen ausgegründete Entwicklungsdienstleister PEM Motion wollen bei Projekten in der Elektromobilität zusammenarbeiten. Die beiden Unternehmen entwickeln gemeinsam sichere und nachhaltige Batterietechnik der nächsten Generation, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung.

Im Rahmen der Vereinbarung soll PEM Motion Beratungs- und Ingenieurdienstleistungen vom Produktdesign über die Geschäftsentwicklung bis hin zu Prototyping und Tests einbringen. Durch die Einführung agiler Prozesse und die gemeinsame Nutzung von Ausrüstung und Ressourcen wollen die Partner Themen wie die Batteriesicherheit und die einfache Demontage von Batterien zur Reparatur und Wiederverwertung angehen.

Zudem soll es ein fortlaufendes Thought-Leadership-Programm geben. Dazu gehören gemeinsame Konferenzpräsentationen, Expertentage und Veranstaltungen mit Schwerpunkt auf der Produktion von Elektrofahrzeugen, von denen viele im neuen Inspiration Center von Henkel in Düsseldorf stattfinden sollen.

Über PEM Motion

Die PEM Motion GmbH wurde 2014 aus dem Lehrstuhl für „Production Engineering of E-Mobility Components“ (PEM) der RWTH Aachen gegründet. Das Unternehmen um Geschäftsführer Dr. Christoph Deutskens versteht sich als Beratungs- und Ingenieursdienstleister, vornehmlich in der Elektromobilität. Das Engagement reicht von der Produktentwicklung und Produktionsauslegung alternativer Antriebskomponenten wie Batteriezellen und Elektromotoren bis hin zu Infrastruktur- und Industrialisierungsprojekten. Zum Kundenkreis zählen Automobilhersteller, Mobilitätsanbieter, Zulieferer und Start-up-Betriebe. PEM Motion ist mit mehr als 70 Mitarbeitern in Europa und Nordamerika an insgesamt fünf Standorten vertreten.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47993245)