Suchen

Elektromobilität Horiba Fuelcon erweitert Standort Barleben

| Redakteur: Sven Prawitz

Die im Sommer 2018 durch Horiba übernommene Fuelcon erweitert ihren Standort bei Magdeburg. Außerdem entsteht ein „E-Mobility-Campus“.

Firmen zum Thema

Belegschaft von Horiba Fuelcon am Standort in Barleben.
Belegschaft von Horiba Fuelcon am Standort in Barleben.
(Bild: Dirk Mahler/Horiba Fuelcon)

Horiba Fuelcon will seinen Standort in Barleben, nördlich von Magdeburg, erweitern. Dafür erwirbt das Unternehmen nach eigenen Angaben ein 29.000 Quadratmeter großes Grundstück in der Nähe seines aktuellen F&E- und Produktionsstandorts. Dem Unternehmen zufolge führt die erhöhte Kundennachfrage dazu, dass die Horiba-Tochter die Produktionsfläche vergrößern muss. Fuelcon ist ein Hersteller von Test-, Fertigungs- und Diagnosesystemen für Brennstoffzellen und Batterien.

Atsushi Horiba, Vorsitzender und Horiba-Group-CEO erklärt: „Die zunehmenden Forderungen an Fahrzeughersteller, CO2 und Schadstoffemissionen zu verringern, bestärkt die Automobilindustrie in Batterie- und Brennstoffzellentechnologie zu investieren. Die Nachfrage steigt in einem solchen Maße, dass wir unser Werk erweitern werden, um ihr gerecht zu werden.“

„Factory 21“

Unter dem Projekttitel „Factory 2021“ soll ein Firmenneubau mit 3.000 Quadratmetern Büro- sowie 7.000 Quadratmetern Produktions- und Inbetriebnahmeflächen entstehen. Das Gebäude soll ab Ende 2021 bis zu 360 Mitarbeitern einen Arbeitsplatz bieten. Laut Geschäftsführer Ingo Benecke belaufen sich die Investitionen in den neuen Standort auf 30 Millionen Euro.

Einhergehend mit dem Firmenneubau ist auch die Standortentwicklung im Technologiepark Ostfalen. Die Universität Magdeburg baut dort ein „Center für Method Development“ (CMD). Die entsprechenden Mittel dafür stellt das Land Sachsen-Anhalt zur Verfügung. Gemeinsam formen die Standorte der IKAM GmbH, des IGZ, der Horiba Fuelcon GmbH sowie des künftigen CMD den „E-Mobility-Campus“, der für Unternehmen wie auch qualifizierte Arbeitskräfte der Region gleichermaßen attraktiv sein soll.

(ID:45857760)