Gehaltsreport 2021 In welchen Branchen Ingenieure am besten verdienen

Autor: Katharina Juschkat

Ingenieure gehören zu den Top-Verdienern – aber vieles hängt davon ab, in welcher Branche oder in welchem Unternehmen man arbeitet. Der aktuelle Stepstone-Gehaltsreport gibt eine Übersicht.

Firmen zum Thema

Am besten verdienen Ingenieure in Süddeutschland und in der Pharmabranche.
Am besten verdienen Ingenieure in Süddeutschland und in der Pharmabranche.
(Bild: ©zest_marina - stock.adobe.com)

Der aktuelle Stepstone-Gehaltsreport 2021 verrät, wer am meisten verdient und welche Faktoren das eigene Gehalt beeinflussen. Durchschnittlich verdient eine Person in Deutschland knapp 57.000 Euro. Wer über und wer unter diesem Durchschnitt liegt, das beleuchtet der aktuelle Gehaltsreport der Jobplattform Stepstone.

Wer verdient am besten?

Wie viel man verdient, hängt von mehr Faktoren als der reinen Jobwahl ab. Wichtig sind zudem die Verantwortung, die man im Unternehmen trägt, die Region, die Größe des Unternehmens und das eigene Geschlecht.

Über alle Berufsgruppen hinweg verglichen sind Ärzte die absoluten Spitzenverdiener mit einem Durchschnittsgehalt von 89.500 Euro, gefolgt von Finanzexperten (73.800 Euro), Juristen (68.600) und Unternehmensberatern (64.200 Euro). Auf dem sechsten Platz der Bestverdiener in Deutschland finden sich Ingenieure mit 62.600 Euro. Nach Berufsgruppen unterteilt – wer wie viel verdient:

Berufsgruppe Durchschnittsgehalt
Ärzte 89.500 Euro
Finanzen 73.800 Euro
Recht 68.600 Euro
Unternehmensberatung 64.200 Euro
Banken 62.700 Euro
Ingenieurwesen 62.600 Euro
IT 60.600 Euro
Marketing & PR 60.200 Euro
Produktion 60.000 Euro
Vertrieb&Verkauf 59.700 Euro
Personalwesen 58.000 Euro
Bauwesen 57.300 Euro
Forschung 56.400 Euro
Logistik 50.400 Euro
Design 48.600 Euro
Gesundheit 45.700 Euro
Medien 45.100 Euro
Groß- & Einzelhandel 45.100 Euro
Handwerk & technische Berufe 44.700 Euro
Administration & Sekretariat 43.800 Euro

Wo verdienen Ingenieure am besten?

Die Berufserfahrung macht bei Ingenieurinnen und Ingenieuren einen großen Unterschied beim Gehalt: Berufseinsteiger im Ingenieurwesen verdienen um die 47.600 Euro, mit steigender Berufserfahrung kann das Gehalt fast auf 80.000 Euro ansteigen. Auch wer Personalverantwortung übernimmt, dessen oder deren Gehalt kann über 10.000 Euro steigen: Von durchschnittlich 59.300 Euro ohne Personalverantwortung auf 71.000 Euro.

Ingenieurinnen verdienen signifikant weniger

Bei den Geschlechtern gibt es große Unterschiede: Während männliche Ingenieure im Schnitt 63.300 Euro erhalten, verdienen Ingenieurinnen 56.100 Euro – verglichen wurden dabei nur reine Vollzeitstellen.

Bei der Zufriedenheit mit dem Gehalt spalten sich die Meinungen: 51 Prozent der Befragten geben sich zufrieden mit ihrem Gehalt, das im Schnitt 69.500 Euro betrug. Dagegen zeigten sich 49 Prozent unzufrieden mit ihren durchschnittlichen 55.500 Euro Gehalt.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

In welchem Job verdient man als Ingenieur*in am besten?

Beruf Durchschnittsgehalt
Vertriebsingenieur*in 70.300 Euro
Versuchsingenieur*in 61.400 Euro
Elektroingenieur*in 60.300 Euro
Prozessingenieur*in 60.200 Euro
Wirtschaftsingenieur*in 59.500 Euro
Testingenieur*in 59.400 Euro
Projektingenieur*in 59.200 Euro
Maschinenbauingenieur*in 58.600 Euro
Produktentwickler*in 57.300 Euro
CAD-Konstrukteur*in 47.200 Euro

In welcher Branche verdienen Ingenieure am besten?

Branche Durchschnittsgehalt
Pharmaindustrie 69.700 Euro
Chemie- und erdölverarbeitende Industrie 68.800 Euro
Fahrzeugbau/ -zulieferer 67.700 Euro
Metallindustrie 64.500 Euro
Elektrotechnik, Feinmechanik & Optik 64.100 Euro
Luft- und Raumfahrt 63.700 Euro
Konsumgüter/Verbrauchsgüter 62.300 Euro
IT & Internet 62.000 Euro
Maschinen- und Anlagenbau 61.700 Euro
Druck-/Papier- & Verpackungsindustrie 61.600 Euro

Unternehmensgröße, Region und Abschluss

Kleines Ingenieurbüro oder großer Technologiekonzern – das Gehalt schwankt hier um über 20.000 Euro: Während Unternehmen mit bis zu zehn Mitarbeitern im Durchschnitt 51.200 Euro zahlen, erhalten Ingenieure in Konzernen mit über 10.000 Mitarbeitern über 74.300 Euro Durchschnittsgehalt.

Kaum verwunderlich: Je höher der Abschluss, desto besser die Bezahlung. Auch hier kommt es zu großen Schwankungen: Während ein Bachelorabschluss mit durchschnittlich 54.700 Euro entlohnt wird, kommen Diplom-Inhaber auf 67.500 und Promovierte auf 76.800 Euro.

Nach Region betrachtet verdienen Ingenieure in Süddeutschland am besten: Angeführt von Baden-Württemberg (65.600 Euro) und Bayern (64.800) folgt Hessen (64.400 Euro) und Nordrhein-Westfalen (63.800). Schlusslichter sind Sachsen-Anhalt mit 50.300 Euro und Sachsen (51.800 Euro). Übrigens: Die Stadt mit dem besten Gehalt für Ingenieure ist Stuttgart – hier verdient man durchschnittlich 69.300 Euro.

Zum kompletten Gehaltsreport

Hintergrund: Der Gehaltsreport

Für den Gehaltsreport 2021 hat die Karriereplattform Stepstone rund 250.000 Gehaltsdaten analysiert, die im Zeitraum Januar 2019 bis September 2020 erhoben wurden. Bei der Auswertung wurden aus Gründen der Vergleichbarkeit nur die Angaben derjenigen Umfrageteilnehmer*innen berücksichtigt, die in Vollzeit arbeiten.
Alle Gehaltsdaten sind in Euro angegeben. Sämtliche Gehaltszahlen beziehen sich auf das Durchschnitts-Bruttojahresgehalt inklusive Boni, Provisionen, Prämien etc. Im folgenden Artikel sind der Lesbarkeit wegen die Gehaltsangaben gerundet.

(ID:47160448)

Über den Autor

 Katharina Juschkat

Katharina Juschkat

Redakteurin, Vogel Communications Group