Suchen

Automatisiertes Fahren Jaguar Land Rover unterstützt Smart-City-Testgelände in Irland

Redakteur: Sven Prawitz

Im irischen Shannon werden öffentliche Straßen zu einem Testareal für vernetzte und automatisierte Fahrzeuge aufgerüstet. Inklusive einer 450 Kilometer langen Strecke nach Dublin.

Firmen zum Thema

Das zwölf Kilometer lange Testgebiet von Jaguar Land Rover ist durchgehend mit vernetzten Sensoren und präzisen Ortungssystemen bestückt.
Das zwölf Kilometer lange Testgebiet von Jaguar Land Rover ist durchgehend mit vernetzten Sensoren und präzisen Ortungssystemen bestückt.
(Bild: JLR)

Der britische Autobauer Jaguar Land Rover unterstützt im irischen Shannon eine Testareal, das eine smarte Stadt nachbildet. Auf einer zwölf Kilometer langen Strecke sollen Modelle des E-Autos I-Pace das automatisierte und vernetzte Fahren erproben. Die Strecke auf dem sogenannten Future Mobility Campus Ireland nutzt öffentliche Straßen, die mit Sensoren und Ortungssystemen ausgerüstet werden.

Getestet werden soll auf dem Testgelände zudem das 5-G-vernetzte Fahren, autonomes Parken und verschiedene Lademöglichkeiten für E-Fahrzeuge. Angeschlossen ist die Stadt-Strecke an eine 450 Kilometer langen Route nach Dublin, die ebenfalls vernetzt ist sowie einer abgegrenzten Flugschneise für unbemannte Drohnen.

Über Future Mobility Campus Ireland

Jaguar Land Rover ist einer der Projektträger und betreibt bereits in unmittelbarer Nähe ein Software-Entwicklungszentrum. Weitere Industriepartner sind Analog Devices, Cisco, General Motors oder Valeo. Der Future-Mobility-Campus befindet sich in der Freihandelszone von Shannon. Die Non-Profit-Organisation fördert das Testen von CASE-Konzepten (kurz für Connected, Autonomous, Shared und Electric) im öffentlichen Raum. Beteiligt sind ebenso diverse universitäre Einrichtungen und lokale Behörden.

(ID:46996570)