Suchen

Zulieferer JD Norman Industries kauft Rege Motorenteile

Redakteur: Jens Scheiner

Nach der erfolgreichen Abwicklung des Insolvenzverfahrens von Rege Motorenteile hat nun der US-Automobilzulieferer JD Norman Industries das Thüringer Unternehmen übernommen.

Firmen zum Thema

Der US-Automobilzulieferer JD Norman Industries hat die insolvente Rege Motorenteile GmbH übernommen.
Der US-Automobilzulieferer JD Norman Industries hat die insolvente Rege Motorenteile GmbH übernommen.
(Bild: JD Norman Industries)

Der US-Autozulieferer JD Norman Industries hat die insolvente Rege Motorenteile GmbH übernommen. Nachdem sämtliche Vollzugsvoraussetzungen nach dem deutschen, dem rumänischen und dem amerikanischen Recht vorlagen und die slowakische Kartellbehörde der Übertragung der Assets des Rege-Konzerns unter Übernahme des operativen Geschäfts und Erhalt aller Arbeitsplätze zugestimmt hatte, konnte der Erwerb am 12. Januar 2018 rückwirkend auf den Jahresanfang vollzogen werden.

Der neue Eigentümer aus Illinois, USA, will die drei Standorte in Thüringen, Hessen und Rumänien mit den mehr als 1.000 Beschäftigten erhalten. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Über JD Norman Industries

Die international tätige Unternehmensgruppe mit Sitz in Addison bei Chicago wurde 2004 gegründet. Der Hersteller von Metallbauteilen und -systemen agiert bereits an zehn Standorten in den USA, Mexiko, Kanada und Großbritannien. JD Norman Industries ist nach eigenen Angaben führend in der Herstellung technisch hochentwickelter Produkte, darunter Umformteile, zerspanend bearbeitete Bauteile und Gussteile für Automobiltechnik, Industrie- und Transportgüter. In den vergangenen zwölf Jahren hatte der Gründer Justin D. Norman bereits elf Unternehmen in die Gruppe integriert.

(ID:45102352)