Weltrekord Keiner beschleunigt schneller als der Rimac Nevera

Autor / Redakteur: ampnet / Marie Lücke

Der Rimac Nevera schaffte auf dem kalifornischen Famoso Raceway eine Höchstleistung. Er erwies sich als das am schnellsten beschleunigende Serienfahrzeug der Welt.

Firmen zum Thema

Der Rimac „Nevera“ wurde nicht zu Unrecht nach einem Sturm benannt, der für seine Geschwindigkeit bekannt ist.
Der Rimac „Nevera“ wurde nicht zu Unrecht nach einem Sturm benannt, der für seine Geschwindigkeit bekannt ist.
(Bild: Auto-Medienportal.net)

Der Rimac „Nevera“ hat einen neuen Beschleunigungsrekord aufgestellt. Der kroatische Elektro-Supersportwagen absolvierte auf dem kalifornischen Famoso Raceway die Viertelmeile (rund 400 Meter) in offiziell gemessenen 8,582 Sekunden bei einer Höchstgeschwindigkeit von 167,51 mph (knapp 270 km/h). Damit gilt der 1.914 PS starke Stromer, der über vier separate Elektromotoren angetrieben wird, als das am schnellsten beschleunigende Serienfahrzeug der Welt.

Der „Nevera“ wurde in der Zentrale von Bugatti-Neubesitzer Rimac Automobili in Kroatien konstruiert und hergestellt. Der Name geht auf einen mächtigen Sturm zurück, der auf dem Balkan für seine Geschwindigkeit, Wildheit und Energie bekannt ist.

Bildergalerie

Bugatti indes hat mit dem neuen Chiron das schnellste Auto der Welt vorgestellt – einem Rekord, den bisher ebenfalls Rimac für sich beanspruchte.

(ID:47582471)