Engineering KST Motorenversuch und Serma Energy testen gemeinsam Antriebe

Von Claus-Peter Köth

Anbieter zum Thema

Der Entwicklungsdienstleister KST Motorenversuch und der französische Dienstleister Serma Energy kooperieren ab sofort bei Tests von Batterie- und Wasserstoffantrieben.

KST-Chef Gerhard Reiff will mit der Kooperation mit Serma Energy ein vollständiges Portfolio von Antriebsstrangtests für Elektro- und Wasserstoffantriebe anbieten.
KST-Chef Gerhard Reiff will mit der Kooperation mit Serma Energy ein vollständiges Portfolio von Antriebsstrangtests für Elektro- und Wasserstoffantriebe anbieten.
(Bild: Auto-Medienportal.Net/KST Motorenversuch)

KST und Serma Energy wollen ab sofort gemeinsam Engineering- und Testdienstleistungen für Batterie- und Wasserstoffantriebe anbieten. Aktuell betreibt KST Motorenversuch nach eigenen Angaben ein Prüffeld mit insgesamt 85 Prüfständen für Pkw, Nutzfahrzeuge und Großmotoren für Fahrzeugantriebsstränge, Hybrid- und elektrische Antriebe sowie deren Komponenten. Für Brennstoffzellen und Wasserstoffantriebe verfügt das Unternehmen über ein spezialisiertes Entwicklungsprüffeld mit zwölf Prüfständen, Tendenz: steigend.

Serma Energy hat Expertise, Test- und Zulassungsdienstleistungen für Batterien – Zelle, Modul, Pack – mit insgesamt fünf Testplattformen. Der Dienstleister wurde im Jahr 2019 gegründet als jüngster Ableger der Serma-Gruppe mit Sitz in Pessac, Frankreich. Das Unternehmen führt seit mehr als zwölf Jahren Gutachten und Tests für Stromrichter und Batterien durch. Des Weiteren ist Serma auch im Produktdesign und in der Zelltechnologie tätig.

(ID:48416029)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung