Elektronik Leistungshalbleiter: Infineon beliefert Danfoss

Redakteur: Lena Straßberger

Infineon schließt mit Danfoss einen mehrjährigen Liefervertrag für Leistungshalbleiter. Diese sollen in Elektrofahrzeugen eingesetzt werden.

Anbieter zum Thema

Leistungshalbleiter spielen bei der Energieverteilung im E-Auto eine große Rolle.
Leistungshalbleiter spielen bei der Energieverteilung im E-Auto eine große Rolle.
(Bild: infineon © Getty Images)

Laut Infineon hat sich Danfoss für mehrere Jahre Kapazitäten für Leistungshalbleiter für E-Autos gesichert. Demzufolge liefert Infineon Chipsätze aus IGBTs und Dioden an die Danfoss-Geschäftseinheit Silicon Power. Diese verbaue die Chips vor allem in Leistungsmodulen für Inverter zur Antriebssteuerung in Elektrofahrzeugen.

Infineon produziert die IGBTs (englisch insulated-gate bipolar transistor) und Dioden für Danfoss in seinen Werken in Dresden und Villach (Österreich). Danfoss fertigt seine Leistungsmodule in Flensburg und in Utica (USA, Bundesstaat New York). Ein möglicher Abnehmer könnte ZF sein: Danfoss und der Zulieferer vom Bodensee entwickeln gemeinsam Leistungsmodule für E-Autos.

Elektromobilität erhöht Bedarf an Leistungshalbleitern

„Mit der Elektromobilität steigt der Chip-Bedarf pro Auto auf nahezu das Doppelte gegenüber herkömmlichen Antrieben. Der mit Abstand größte Teil dieses Mehrbedarfs betrifft Leistungshalbleiter“, sagt Peter Schiefer, Präsident der Automotive Division bei Infineon.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:46652935)