Suchen

Auslandsgeschäft Leoni geht in China ein Joint Venture ein

| Redakteur: Christian Otto

Zusammen mit der chinesischen Beijing Hainachuan Automotive Parts Co Ltd will der Nürnberger Bordnetzspezialist neue Kunden und Aufträge generieren. Dafür beteiligt Leoni seinen neuen Partner am Bordnetz-Werk in Langfeng.

Firmen zum Thema

Leoni beteiligt seinen neuen Joint-Venture-Partner am Werk in Langfang.
Leoni beteiligt seinen neuen Joint-Venture-Partner am Werk in Langfang.
(Foto: Leoni)

Die Leoni AG hat ein Joint Venture mit der chinesischen Beijing Hainachuan Automotive Parts Co Ltd (BHAP), einer Tochtergesellschaft des staatlichen Unternehmens Beijing Automotive Industry Corporation (BAIC), abgeschlossen.

Im Rahmen des Geschäfts verkauft Leoni 50 Prozent der Anteile seines Bordnetz-Werks in Langfang an BHAP. Dort werden bisher ausschließlich Kabelsätze für Pkw-Baureihen von Beijing Benz Automotive Co Ltd (BBAC) gefertigt, dem Gemeinschaftsunternehmen zwischen der Daimler AG und dessen chinesischem Partner BAIC.

Hoffnung auf neue Kunden

Mit seinem gleichberechtigten Joint Venture in China eröffnet sich laut Leoni die Chance, neue Aufträge von BBAC und anderen Automobilherstellern zu gewinnen. Das Gemeinschaftsunternehmen sei ein wesentlicher Baustein, um im Rahmen einer Wachstumsstrategie das Geschäft in Asien überproportional auszubauen.

Alle anderen Aktivitäten von Leoni in China sind nach Unternehmensangaben nicht berührt; sie werden außerhalb des neuen Joint Venture fortbestehen und ebenfalls weiterentwickelt.

(ID:43611416)