Automobilzulieferer Mahle übernimmt Klimagerätesparte von Keihin

Redakteur: Lena Straßberger

Der Automobilzulieferer Mahle hat Teile der früheren Keihin Corporation übernommen.

Firmen zum Thema

Mahle kauft im Bereich der Klimageräte zu.
Mahle kauft im Bereich der Klimageräte zu.
(Bild: Mahle)

Die Kartellbehörden haben zugestimmt: Mahle hat zum 1. Februar 2021 das Klimatisierungsgeschäft der früheren Keihin Corporation in Japan, Thailand und den USA übernommen. Das betrifft vier Produktionsstandorte sowie ein Entwicklungszentrum. An den neuen Standorten sind insgesamt 1.700 Mitarbeiter beschäftigt. Entwickelt und hergestellt werden dort Klimageräte sowie Komponenten für deren Peripherie.

„Mit dieser wichtigen Akquisition stärken wir unsere Präsenz und Kundenanbindung in Asien und Nordamerika in einem Geschäftsfeld, das sowohl bei konventionellen Antrieben, aber insbesondere mit Blick auf alternative Antriebe noch stärker an Bedeutung gewinnen wird“, sagt Jörg Stratmann, CEO des Mahle Konzerns.

(ID:47109033)