Suchen

Standorterweiterung

Mazda baut eigene Motorenfertigung in Thailand

| Redakteur: Svenja Gelowicz

Die Mazda Motor Corporation hat ihr thailändisches Motorenmontagewerk um eine eigene Fertigung erweitert: Durch die neue Produktionsanlage können laut Unternehmen künftig bis zu 100.000 Skyactiv-Motoren pro Jahr gebaut werden.

Firmen zum Thema

Durch die neue Produktionsanlage können laut Mazda künftig bis zu 100.000 Skyactiv-Motoren pro Jahr bei Mazda Powertrain Manufacturing in der Provinz Chonburi gebaut werden.
Durch die neue Produktionsanlage können laut Mazda künftig bis zu 100.000 Skyactiv-Motoren pro Jahr bei Mazda Powertrain Manufacturing in der Provinz Chonburi gebaut werden.
( Bild: Mazda )

Mazda baut eine neue Fertigung in Thailand: Durch die neue Produktionsanlage können laut Unternehmen künftig bis zu 100.000 Skyactiv-Motoren pro Jahr bei Mazda Powertrain Manufacturing (Thailand) Co., Ltd (MPMT) in der Provinz Chonburi gefertigt werden.

Zum Ausbau seiner Produktionsstrukturen für Motoren, Getriebe und ganze Fahrzeuge in Thailand hat Mazda nach eigenen Angaben zusätzliche 22,1 Milliarden Yen (162,81 Millionen Euro) in die Triebwerksfertigung investiert. Dadurch steige die Produktionskapazität von ursprünglich 30.000 auf nun 100.000 Einheiten pro Jahr. Neben jährlich bis zu 400.000 Skyactive-Drive-Automatikgetrieben werden bei der 2013 gegründeten MPMT derzeit 1,5-Liter Skyactiv-D-Dieselmotoren und 1,3-Liter Skyactive-G-Benzinmotoren für den Mazda 2 gefertigt sowie produziert. In Zukunft kommt der große 2,0-Liter Skyactive-G-Benziner hinzu, der auch in den Export zu Fertigungsstätten in Malaysia und Vietnam geht.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45099637)