Suchen

Automobilzulieferer Mubea übernimmt Flamm-Gruppe

| Autor: Jens Scheiner

Die Muhr und Bender-Unternehmensgruppe (Mubea) erwirbt die Flamm-Gruppe. Die neue Tochtergesellschaft soll künftig als eigenständige Division innerhalb der Mubea-Gruppe fortgeführt werden.

Firmen zum Thema

Die Muhr und Bender-Unternehmensgruppe erwirbt die Flamm-Gruppe. Die neue Tochtergesellschaft soll künftig als eigenständige Division fortgeführt werden.
Die Muhr und Bender-Unternehmensgruppe erwirbt die Flamm-Gruppe. Die neue Tochtergesellschaft soll künftig als eigenständige Division fortgeführt werden.
(Bild: Mubea)

Mubea mit Sitz in Attendorn übernimmt die in Aachen ansässige Flamm-Gruppe. Die neue Tochtergesellschaft wird künftig als eigenständige Division innerhalb der Mubea-Gruppe fortgeführt. Der Vollzug der Transaktion steht unter den üblichen Vorbehalten, unter anderem der Freigabe durch die zuständigen Kartellbehörden.

Flamm entstand 1982 als Flamm & Johnson GbR und firmiert nach verschiedenen Übernahmen seit 2013 als Flamm GmbH. Das Produktportfolio der Flamm-Gruppe umfasst Komponenten und Baugruppen aus Stahl, Aluminium, Titan und Kunststoff unter anderem für die Automobilindustrie und Luftfahrt. Neben dem Hauptsitz in Aachen verfügt die Gruppe über fünf weitere Produktionsstandorte in Deutschland sowie zwei Werke in der Türkei. Für das Geschäftsjahr 2018 erwartet der Zulieferer einen Umsatz in Höhe von etwa 160 Millionen Euro.

Über Mubea

Mubea ist ein Experte für Fahrwerks-, Motor- und Karosseriestrukturkomponenten und damit Entwicklungspartner und Serienlieferant der Automobil-, Zulieferer- und Maschinenbauindustrie. Mit über 13.000 Mitarbeitern in 39 Produktions-, Vertriebs- und Entwicklungsstandorten setzte das Unternehmen 2017 circa 2,2 Milliarden Euro um.

Zu den Produkten der Unternehmensgruppe gehören unter anderem Achsfedern, Stabilisatoren, Ventilfedern, Getriebe- und Antriebswellen, Riemenspannsysteme, Federbandschellen, Getriebetellerfedern, Tailor Rolled Products/Tubes, Faserverbundfedern, Präzisionsstahlrohre, Sitzkomponenten, Kopfstützbügel sowie CFK-Produkte. Als inhabergeführtes Familienunternehmen versteht sich Mubea als Leichtbauspezialist für hochbeanspruchbare Federkomponenten und verwandte Produkte.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45423212)

Über den Autor

 Jens Scheiner

Jens Scheiner

Redaktioneller Mitarbeiter Online/Print, Redaktion AUTOMOBIL INDUSTRIE