Suchen

Entwicklungsdienstleister

Nanogate: Großauftrag über 35 Millionen Euro

| Redakteur: Maximiliane Reichhardt

Nanogate hat ein neues Projekt im Bereich New Mobility gestartet. Der Großauftrag über 35 Millionen Euro soll am neuen Standort in der Slowakei umgesetzt werden.

Firmen zum Thema

Nanogate liefert ab Herbst 2019 Kunststoffbauteile für ein neues E-Auto. Der Auftrag soll in der Slowakei umgesetzt werden.
Nanogate liefert ab Herbst 2019 Kunststoffbauteile für ein neues E-Auto. Der Auftrag soll in der Slowakei umgesetzt werden.
( Bild: Nanogate )

Nanogate, Spezialist für Hightech-Oberflächen und -Komponenten, hat ein neues Projekt im Bereich New Mobility gestartet: Eigenen Angaben zufolge wird der Konzern ab Herbst 2019 designorientierte Kunststoffbauteile für ein neues E-Auto eines renommierten deutschen Herstellers liefern. Das Fahrzeug soll auf Basis einer neuen Plattform entstehen und ab 2020 erhältlich sein.

Der Großauftrag beinhalte die Entwicklung und Produktion von rund 30 Bauteilen im Interieurbereich. Nach Angaben des Konzerns umfasst er ein kumuliertes Umsatzvolumen von 35 Millionen Euro und eine Laufzeit von sieben Jahren. Im Rahmen des Projekts will Nanogate auch in entsprechendes Engineering und in Produktionstechnik investieren.

Entwicklung und Produktion in der Slowakei

„Das Projekt stärkt unsere Auftragsbasis im Bereich New Mobility. Zugleich sehen wir hier erheblichen Bedarf der Automobilhersteller angesichts der vorherrschenden Megatrends. Andererseits belegt das Projekt unseren Wachstumsschritt in die Slowakei. Der Auftrag kann angesichts der Rahmenbedingungen dort umgesetzt werden“, sagt Ralf Zastrau, CEO bei Nanogate.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45591399)

Berylls; Twaice; Gestamp; ADAC; Euro NCAP; ; Nanogate; BMW; Festo; Leoni; VDA; Formula Student Germany; Quick Release; ACV; Edag; Porsche; Christoph Schönbach/Magna; Röchling Automotive; BBS Automation; CSI Entwicklungstechnik; Composites Europe; Wilfried Wulff/BMW; Novelis; Bosch; Volkswagen ; IAA; Toroidion; Jens Scheiner/»Automobil Industrie«; Hyundai