Automobilverband Oliver Zipse leitet den Verband ACEA

Redakteur: Sven Prawitz

Im Jahr 2021 wird BMW-Chef Oliver Zipse den Vorsitz des europäischen Automobilverbands ACEA übernehmen.

Anbieter zum Thema

Oliver Zipse leitet im Jahr 2021 den europäischen Automobilverband ACEA.
Oliver Zipse leitet im Jahr 2021 den europäischen Automobilverband ACEA.
(Bild: Auto-Medienportal.Net/BMW)

Oliver Zipse, Vorstandsvorsitzender beim Autohersteller BMW, wird im kommenden Jahr die Association des Constructeurs Europeens d'Automobiles (ACEA) leiten. Das beschlossen die Vorstände des Verbandes. Zipse wird das Amt turnusmäßig für ein Jahr von Michael Manley, dem Chef von Fiat Chrysler Automobile (FCA), übernehmen. Die Amtszeit kann um ein Jahr verlängert werden.

Eine dringende Aufgabe ist der EU-weite Ausbau der Ladeinfrastruktur. Darüber hinaus müssen wir die neuesten Innovationen über die gesamte Bandbreite der Antriebstechnologien nutzen, um allen Kundenwünschen gerecht zu werden“, umreißt Zipse die aus seiner Sicht wichtigsten Aufgaben der Branche.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47030017)