Suchen

IAA 2015 Peiker präsentiert das Intelligent Antenna Module

Redakteur: Jens Scheiner

Auf der CES 2015 in Las Vegas feierte das Intelligent Antenna Module (IAM) aus dem Hause Peiker Premiere, jetzt stellt der hessische Automobilzulieferer seine neueste Eigenentwicklung auch auf der IAA Pkw 2015 in Frankfurt am Main vor.

Firmen zum Thema

Das Intelligent Antenna Module ist LTE-Telematiksteuergerät und Multimedia-Plattform zugleich.
Das Intelligent Antenna Module ist LTE-Telematiksteuergerät und Multimedia-Plattform zugleich.
(Foto: Peiker)

Wie das Unternehmen mitteilte verbindet das Intelligent Antenna Module (IAM) Fahrzeuge in LTE-Highspeed-Geschwindigkeit mit der Außenwelt und bietet dem Fahrer damit schnellen Internetzugang sowie Zugriff auf herstellerspezifische Informations-, Entertainment- und Service-Angebote. Echtzeit-Verkehrsinformationen, Social-Media-Anwendungen, Apps oder standortbasierte Dienste sind nur einige Beispiele für den neuen digitalen Lebensraum im Auto. Neben WLAN und Internet-Telefonie unterstützt das IAM nach eigenen Angaben auch GPS, GLONASS und den gesetzlichen automatischen Notruf eCall.

Vehicle-to-X-Funktionalität möglich

Zusätzlich zu den Telematik-Funktionen des Steuergeräts hat Peiker eine komplette Radio-Funktionalität integriert. Der Fahrzeugnutzer hat Zugang zu analogem und digitalem Radio, Satellitenradio sowie webbasiertem „Radio on demand“. Diese deckt mit AM, FM, HD, DAB+, DRM und SDARS sämtliche europäischen und nordamerikanischen Radiostandards ab. Das intelligente Antennenmodul kann auch mit der Vehicle-to-X-Funktionalität ausgestattet werden und soll so die Kommunikation zwischen einzelnen Kraftfahrzeugen sowie zwischen Fahrzeugen und Infrastruktur ermöglichen.

Mathias Köhler, CTO von Peiker, erklärt: „Das Intelligent Antenna Module wird direkt unter dem Dachhimmel verbaut und mit wenigen Handgriffen mit der Autoantenne verbunden. Damit erübrigt sich das Verlegen langer Kabel, verschiedene Komponenten wie Zwischenverstärker oder Steckverbinder fallen weg. Weil die Signalverarbeitung direkt im Antennenmodul erfolgt, ist auch nur noch ein einziges Netzwerkkabel nötig, um alle Daten und Audiosignale überall im Auto verfügbar zu machen. Für Automobilhersteller ist dies ein großer Vorteil. Denn weniger Kabel heißt weniger Kosten.“

(ID:43574513)