Suchen

Reifen/Fahrwerk Sensoren erkennen Reifen-Profiltiefe

| Redakteur: Thomas Günnel

Ein zu geringes Restprofil der Reifen will Continental dem Fahrer künftig elektronisch mitteilen. Dazu erkennen Reifendrucksensoren, wann ein Reifenwechsel notwendig ist.

Firmen zum Thema

Künftige Reifendrucksensoren erkennen die Reifenprofiltiefe und melden der Bordelektronik das Unterschreiten einer individuellen Mindesttiefe. Continental will das System bis zum Jahr 2017 in Serie bringen.
Künftige Reifendrucksensoren erkennen die Reifenprofiltiefe und melden der Bordelektronik das Unterschreiten einer individuellen Mindesttiefe. Continental will das System bis zum Jahr 2017 in Serie bringen.
(Grafik: Continental)

Die neue Funktion ist möglich mittels einer intelligenten Software. Diese leitet die Profiltiefe von dem sich langsam verändernden Abrollverhalten der Reifen ab. Dieses Abrollverhalten kann der Reifendrucksensor im Reifeninnern anhand der unterschiedlichen Reifenverformung beim Abrollen erkennen.

Beim Unterschreiten einer individuell einstellbaren Mindestprofiltiefe meldet der Sensor dies der Bordelektronik, die den Fahrer warnen kann. Die neue Funktion funktioniert in neuen Fahrzeugmodellen mit direkter Reifendrucküberwachung von Continental und soll ab dem Jahr 2017 in Serie gehen.

(ID:42682670)