Suchen

Motorsport Skoda Fabia R5: Entwicklung im Plan

| Autor / Redakteur: dpp / Wolfgang Sievernich

Der Nachfolger des Fabia Super 2000 soll bis Mai 2015 abgenommen sein.

Firmen zum Thema

Der Nachfolger des Fabia Super 2000 soll im Mai abgenommen werden.
Der Nachfolger des Fabia Super 2000 soll im Mai abgenommen werden.
(Foto: Skoda)

Die Entwicklung des neuen Rallye-Škoda Fabia R 5 verläuft nach Plan. Der Nachfolger des Erfolgsmodells Fabia Super 2000 wurde in den vergangenen Wochen von Asien-Pazifik-Champion Jan Kopecký (CZ) und Europameister Esapekka Lappi (FIN) umfangreichen Tests bei unterschiedlichsten Pisten- und Witterungsbedingungen unterzogen. „Wir haben den neuen Fabia R 5 auf Asphalt und zuletzt auch auf Schotter erfolgreich getestet. Das Gefühl im neuen Auto ist auf allen Belägen sehr gut. Wir sind auf dem richtigen Weg", kommentierte Kopecký zufrieden. Der 33 Jahre alte Routinier hatte sich bei den Tests in Italien Ende Januar mit Esapekka Lappi abgewechselt. Auch der finnische Europameister war von seinen Fahreindrücken im noch im Zebra-Look getarnten neuen Rallye-Fahrzeug von Škoda begeistert: „Ich denke, dass der Fabia R 5 die Erfolgsgeschichte von Škoda im Motorsport fortsetzen wird."

Bildergalerie

Testfahrten werden fortgesetzt

Die Tests mit dem Fabia R 5 werden in den kommenden Wochen in ganz Europa fortgesetzt. Auch Rallye-Routinier Freddy Loix (B) und der österreichische Serienchampion Raimund Baumschlager gehören zum Fahrerteam, das wichtigen Input bei der Entwicklung des neuen Rallye-Fahrzeugs von Škoda gibt. Das Interesse an dem auf Basis des neuen Fabia-Serienmodells entwickelten Fabia R 5 ist nicht nur bei Kundenteams aus der Rallye-Szene groß. Auch die Weltpremiere des Concept Cars hatte bei der Essen Motor Show Ende November für Aufsehen in der Öffentlichkeit gesorgt.

1,6 Liter Turbo statt 2,0 Liter Sauger

Der Fabia R 5 ist Hightech pur. Der neue Rennwagen wird gemäß FIA-Reglement mit einem 1,6-Liter-Turbomotor ausgestattet. Das ist eine deutliche Änderung gegenüber dem Zweiliter-Saugbenziner des Fabia Super 2000. Zudem werden im neuen Auto ein sequentielles Fünfganggetriebe und McPherson-Federbeine zum Einsatz kommen. Das Gewicht beträgt wie vom Regelwerk vorgeschrieben mindestens 1.230 Kilogramm. Seine Rennpremiere wird der neue Škoda Fabia R 5 nach der erfolgreichen Homologation beim Motorsport-Weltverband FIA feiern. Škoda-Motorsport-Direktor Michal Hrabánek: „Wir wollen den neuen Fabia R 5 bis Mitte 2015 abgenommen haben. Damit liegen wir voll im Zeitplan."

(ID:43219649)