Autosalon Genf 2014 Skoda Vision C: Alles andere als langweilig

Autor / Redakteur: sp-x / Dipl.-Päd. Gerd Steiler

Mit der Studie Vision C zeigt Skoda auf dem Genfer Autosalon eine sportliche Zukunftsvision der Marke. Dabei könnte es sich um das künftige Top-Modell der Tschechen handeln.

Anbieter zum Thema

Premiere auf dem Genfer Autosalon: Mit dem Skoda Vision C präsentiert die tschechische VW-Tochter eine sportliche Zukunfsvision der Marke.
Premiere auf dem Genfer Autosalon: Mit dem Skoda Vision C präsentiert die tschechische VW-Tochter eine sportliche Zukunfsvision der Marke.
(Foto: Skoda)

Einen Ausblick auf die künftige Designlinie der Marke Skoda gibt die tschechische VW-Tochter mit der Studie Vision C auf dem Genfer Autosalon (6. bis 16. März). Das fünftürige Mittelklasse-Coupé tritt im Vergleich zu den aktuellen Modellen deutlich dynamischer auf, trägt scharf geschnittene Kanten auf der Karosserie und blickt aus schmalen LED-Scheinwerfern.

Angetrieben wird der Skoda Vision C von einem bivalent auf Erdgas und Benzin ausgelegten 1,4-Liter-Ottomotor mit 81 kW/109 PS. Den Verbrauch im CNG-Betrieb (Compressed Natural Gas) beziffern die Tschechen mit 3,5 kg Erdgas auf 100 Kilometern (CO2-Ausstoß: 91 g/km).

Bildergalerie

Zahlreiche Elemente des Designs dürften sich auch bei der für 2015 erwarteten Neuauflage des Markenflaggschiffs Superb wiederfinden, der dann auf der verlängerten MQB-Plattform des VW Passat stehen wird.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:42555388)