Automobilzulieferer Spatenstich für Fertigungshallen von Kiefel in Freilassing

Redakteur: Nayomi Polcar

Der Automobilzulieferer Kiefel erweitert die Fertigungsfläche im Stammhaus in Freilassing. Damit setzen sich die baulichen Investitionen des zur Brückner Gruppe gehörenden Unternehmens in diesem Jahr fort.

Anbieter zum Thema

Spatenstich für die neuen Montagehallen der Kiefel GmbH.
Spatenstich für die neuen Montagehallen der Kiefel GmbH.
(Bild: Kiefel)

Bereits im Februar diesen Jahres feierte Kiefel den Baubeginn des neuen Bildungszentrums. Am 9. April 2018 erfolgte nun der symbolische Spatenstich für den Bau zweier neuer Montagehallen. Die Fertigstellung ist noch für dieses Jahr vorgesehen. Mit dem neuen Ausbildungs-Hub, dem bereits 2017 erfolgten Ausbau der Flächen für Lager und Vormontage sowie dem Bau der neuen Montagehallen expandiert der Zulieferer weiter.

„In den beiden neuen Hallen entstehen auf circa 2.600 Quadratmetern moderne klimatisierte Montageflächen für Verarbeitungs-Anlagen für Kunststofffolien. Dank der positiven Koordination mit der Stadt Freilassing und dem Landratsamt ging die Planung zügig voran und die Fertigstellung ist noch für 2018 geplant“, betont Helmut Strecha, Bereichsleiter Produktion.

Kiefel begleitet die Kunden von der Produktentwicklung bis hin zur Serienproduktion und beschäftigt aktuell mehr als 1.000 Mitarbeiter weltweit, 550 davon in Freilassing.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:45255998)