Suchen

Wirtschaft Spatenstich für neues FEV-Gebäude in Aachen

| Redakteur: Jens Scheiner

Der globale Wachstumskurs des Entwicklungsdienstleisters FEV hält an: Am Hauptsitz in Aachen erfolgte der Spatenstich für ein neues Unternehmensgebäude.

Firmen zum Thema

Sieben Stockwerke und ein Mitarbeiterrestaurant umfasst der geplante FEV-Neubau am Aachener Unternehmenshauptsitz.
Sieben Stockwerke und ein Mitarbeiterrestaurant umfasst der geplante FEV-Neubau am Aachener Unternehmenshauptsitz.
(Foto: FEV GmbH )

Bereits zu Beginn des Jahres hatte die FEV die Organisationsstrukturen strategisch neu ausgerichtet. Die strategische Neuausrichtung geht Hand in Hand mit sukzessiven Erweiterungsschritten – sowohl auf personeller Ebene als auch durch Erweiterungen der Firmenpräsenzen. Mit dem Neubau mache die FEV einen weiteren Schritt, um der ständig steigenden Mitarbeiterzahl gerecht zu werden, sagte Professor Stefan Pischinger, President und CEO der FEV Group. Allein in den letzten 12 Monaten sei die Belegschaft an den deutschen Standorten um mehr als 250 qualifizierte Fachkräfte gewachsen. Dies und die weiter steigendende Nachfrage nach fortschrittlichen Entwicklungsdienstleistungen mache die räumliche Erweiterung auch am Aachener Standort erforderlich. Der siebenstöckige Komplex mit Büroflächen über fünf Etagen wird zukünftig der Hauptsitz der FEV Group sein und zudem ein Mitarbeiterrestaurant mit 250 Sitzplätzen bieten. Erst im Juni war der Startschuss zum Ausbau des FEV-Dauerlaufprüfzentrums in Brehna gefallen, weitere Ausbauprojekte der internationalen FEV-Standorte sind geplant.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43020216)