Suchen

Automatisierung Stäubli-Konzern übernimmt WFT

| Redakteur: Sven Prawitz

Der Stäubli-Konzern hat gestern (23. August) eine 70-prozentige Beteiligung an der WFT GmbH aus Sulzbach-Rosenberg bekannt gegeben. WFT hat sich auf den Bau von Sondermaschinen und mobilen Plattformen spezialisiert.

Firmen zum Thema

Stäubli baut durch die Akquise die Zusammenarbeit mit WFT im Bereich FTS und mobile Plattformen aus.
Stäubli baut durch die Akquise die Zusammenarbeit mit WFT im Bereich FTS und mobile Plattformen aus.
(Bild: Stäubli )

Stäubli erwirbt eine Beteiligung von 70 Prozent am Sondermaschinenbauer WFT aus Sulzbach-Rosenberg. Sämtliche Mitarbeitender sollen übernommen und in die Robotersparte von Stäubli integriert werden.

Die Firma soll künftig unter dem Namen Stäubli WFT GmbH auftreten. Über den Kaufpreis vereinbarten beide Seiten stillschweigen. Mit dem Zukauf will Stäubli seine Kompetenzen und Kapazitäten in den Bereichen fahrerloser Transportsysteme (FTS) und Automatisierung ausbauen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45463981)