Suchen

Elektromobilität Toyota Mirai liefert Komponenten für Brennstoffzellen-Generator

| Autor/ Redakteur: Ampnet/jri / Maximiliane Reichhardt

Der japanische Automobilhersteller Toyota hat einen stationären Brennstoffzellengenerator entwickelt. Die Technikkomponenten stammen aus dem Wasserstoffauto Mirai.

Firmen zum Thema

Der Brennstoffzellen-Generator von Toyota mit Technikkomponenten des Mirai.
Der Brennstoffzellen-Generator von Toyota mit Technikkomponenten des Mirai.
(Bild: Toyota)

Toyota hat mit Technikkomponenten seines Wasserstoffautos Mirai einen stationären Brennstoffzellen-Generator entwickelt. So stammen unter anderem der Brennstoffzellen-Stack, die Steuereinheit und die Batterie aus dem Fahrzeug.

Einsatz in Werken des OEM

Entwickelt wurde das System zusammen mit der Unternehmenstochter Toyota Energy Solutions. Im Rahmen der Erprobung produziert der Generator elektrische Energie für das Werk Honsha in Toyota City. Er läuft rund um die Uhr und erzeugt eine Nennleistung von 100 Kilowatt.

Aufgrund der positiven Erfahrung will Toyota den Brennstoffzellen-Generatoren in weiteren Werken einsetzen. Der Wasserstoff, der für den Betrieb erforderlich ist, wird während der Produktion von Brennstoffzellen-Systemkomponenten sowie während Bewertungs- und Testverfahren freigesetzt. Toyota will damit zur weiteren Reduzierung von CO2-Emissionen in der Produktion beitragen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46155803)