Benteler

Übernahme von Rothrist Rohr

26.11.2007 | Redakteur: Bernd Otterbach

Firmen zum Thema

Die Benteler AG hat den Schweizer Stahlrohrhersteller Rothrist Rohr AG von der Dätwyler Holding AG übernommen.

Über die Einzelheiten der Transaktion einschließlich des Kaufpreises hätten die beiden Unternehmen Stillschweigen vereinbart, teilte der Paderborner Automobilzulieferer am Montag mit. Die Dätwyler-Gruppe will sich zukünftig auf die beiden Bereiche Elastomer-/Elektrotechnik und Distribution konzentrieren. Die Genehmigung der Kartellbehörden stehe noch aus, so Benteler weiter.

Rothrist fertigt im Schweizer Werk Rothrist und im deutschen Bottrop geschweißte, nachgezogene Präzisionsstahlrohre, die vor allem in der Automobil- und der Maschinenbauindustrie zum Einsatz kommen. In Jackson, USA, befindet sich eine Handelsniederlassung ohne Produktion. Das Unternehmen, das in diesem Marktsegment als Qualitäts- und Technologieführer gilt, beschäftigt 570 Mitarbeiter und wird im laufenden Jahr 2007 voraussichtlich einen Umsatz von 150 Millionen Euro erwirtschaften.

Die Benteler Stahl/Rohr GmbH, einer von drei Geschäftsbereichen der Benteler Gruppe, fertigt hochwertige Stahlrohr. 2006 erwirtschafteten die 3.050 Mitarbeiter einen Umsatz von 764 Millionen Euro. Neben einem eigenen Elektrostahlwerk in Lingen/Ems hat das Unternehmen zwei Werke am Standort Paderborn und ein Werk in Dinslaken.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zum Beitrag schreiben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 235314 / Werkstoffe)