Unternehmen Valeo kauft Start-up Gestigon

Redakteur: Wolfgang Sievernich

Gestigon, ein deutsches Start-up-Unternehmen von 3D-Bildverarbeitungssoftware für den Fahrgastraum, wurde komplett von Valeo übernommen. Damit baut der Zulieferer sein Portfolio für die Objekt- und Insassenerkennung aus.

Anbieter zum Thema

Valeo hat Gestigon gekauft. Das Start-up ist auf die Entwicklung von 3D-Bildverarbeitungssoftware spezialisiert.
Valeo hat Gestigon gekauft. Das Start-up ist auf die Entwicklung von 3D-Bildverarbeitungssoftware spezialisiert.
(Bild: Valeo)

Der Automobilzulieferer Valeo hat alle Aktien von Gestigon erworben. Das deutsche Start-up ist auf die Entwicklung von 3D-Bildverarbeitungssoftware spezialisiert. Valeo will mit der Technik die Objekt- und Insassenerkennung im Fahrzeuginnenraum verbessern. Mit der Technik können Fahrer und Passagiere detailliert beobachtet werden.

Ob Größe, Position im Auto, Gegenstände in der Hand des Fahrers oder eine Datenbrille auf dem Kopf – alle diese Informationen können für das automatisierte Fahren wichtig sein. Auch das Fahrzeugumfeld soll künftig eine größere Rolle spielen: Die Analyse der Umgebung ermöglicht es beispielsweise, Airbags frühzeitig vor dem Crash zu aktivieren.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:44573795)